Kinder und Jugendliche

SozialesUnsere Politik

Kinder und Jugendliche benötigen Unterstützung und die Anerkennung unserer Gesellschaft. Sie müssen ihr Leben selbstbestimmt und selbst wirksam gestalten können. Kinder- und Jugendpolitik ist ein eigenständiges Politikfeld, das in allen Themenbereichen beachtet werden muss. Nur so können die Interessen und Bedürfnisse junger Menschen berücksichtigt werden.

Wir haben seit 2014 gemeinsam mit unseren Koalitionspartner:innen die Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit und Jugendsozialarbeit gestärkt und bedarfsgerecht ausgestattet. Die örtliche Jugendförderung wurde von 11 auf 17 Millionen Euro erhöht und gesetzlich festgeschrieben. Wir haben die Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrechte junger Menschen verbessert, etwa durch Absenkung des kommunalen Wahlalters. Junge Menschen sind nun eingeladen, ihr persönliches Lebensumfeld über die Beteiligung bei den Jugendhilfeausschüssen und der Jugendhilfeplanung mitzugestalten. Wir haben einen Bericht der Landesregierung über die Lebenslagen junger Menschen in Thüringen angeregt, den es künftig alle fünf Jahre geben wird, und wir haben dafür gesorgt, dass mit einem Jugend-Check die Auswirkungen von Gesetzen auf junge Menschen in Thüringen überprüft werden. Außerdem haben wir die finanziellen Mittel für die Schulsozialarbeit von 9,6 Millionen Euro (2014) auf 23,4 Millionen Euro (2021) erhöht.