Förderung für kommunale Beiräte und Beauftragte für Menschen mit Behinderung nutzen

Karola Stange
Haushalt-FinanzenPresseKarola Stange

Im Thüringer Landeshaushalt stehen Fördermittel für die Etablierung von hauptamtlichen kommunalen Beiräten oder Beauftragten für Menschen mit Behinderungen zur Verfügung. Hierzu äußert sich Karola Stange, stellvertretende Vorsitzende und Sprecherin für Menschen mit Behinderung der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag:

 

„Bereits im vergangenen Haushalt 2023 hat Thüringen 766.000 Euro bereitgestellt, um hauptamtliche Beiräte und Beauftrage für Menschen mit Behinderung in den Landkreisen und kreisfreien Städten ins Leben zu rufen. Die Gelder sind aber nur verhalten genutzt worden. Die Mittel für kommunale Beauftragte sind im Jahr 2023 von 8 der insgesamt 22 Landkreisen und kreisfreien Städten nicht abgerufen worden. Die Förderung für die Beiräte haben 14 Kommunen nicht genutzt.“

„Ich hoffe, dass mit dem neuen Jahr auch die noch unentschlossenen Kommunen einen entschlossenen Schritt für mehr Teilhabe gehen und die Förderung abrufen“, so Stange.


 

Mehr Themen