Handwerk stärken: Neue Prämie verbessert Nachwuchsgewinnung

Andreas Schubert
Haushalt-FinanzenPresseWirtschaftAndreas Schubert

Mit dem aktuellen Haushaltsbeschluss ist es gelungen, für 2024 finanzielle Mittel für eine neue Praktikumsprämie für Schülerinnen und Schüler bereitzustellen, die erste Einblicke in einen Handwerksberuf gewinnen wollen. Andreas Schubert, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, freut sich über das Ergebnis und erklärt: „Die Berufswahl ist keine einfache Entscheidung. Vor allem junge Menschen haben heute aufgrund des Fachkräftemangels zahlreiche Möglichkeiten. Wir wollen bei der Berufswahl Orientierung geben und analog zu Sachsen-Anhalt eine finanzielle Unterstützung von 120 Euro für Schülerinnen und Schüler anbieten, die mindestens ein einwöchiges Praktikum in einem Thüringer Handwerksbetrieb machen.“

Im kommenden Jahr können für die neue Praktikumsprämie 100.000 Euro verwendet werden. Durch einen Änderungsantrag der Koalition werden 50.000 Euro dafür zusätzlich dem Handwerk zur Verfügung gestellt. Die gleiche Summe soll aus den Mitteln zur Leistungssteigerung im Handwerk durch die Handwerkskammern priorisiert werden. Somit wird es mit den Sommerferien 2024 möglich, das neue Förderprogramm zur Stärkung der Nachwuchsgewinnung zu realisieren. „Trotz aller Schwierigkeiten bei der Mehrheitsfindung im Thüringer Landtag verbessern DIE LINKE, SPD und Grüne damit auch im kommenden Jahr die Unterstützung des Handwerks im Freistaat“, so Schubert.

Laut Thüringer Landesamt für Statistik aus dem Oktober 2023 stieg die Anzahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge im Thüringer Handwerk um 128 Neuverträge (+5,1 Prozent; 2 639 Neuverträge) im Vergleich zu 2021 an. „Diese positive Entwicklung begrüße ich und hoffe, dass viele Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit nutzen, einen Handwerksberuf kennenzulernen und erste Erfahrungen in der Berufswelt zu machen“, unterstreicht der LINKE-Wirtschaftspolitiker.


 

Mehr Themen