Zum Hauptinhalt springen

Katja Maurer

Klimawandel führt zu Artensterben

Anlässlich des morgigen Tags des Artenschutzes (UN World Wildlife Day) erklärt Katja Maurer, Sprecherin für Natur- und Klimaschutz der Fraktion DIE LINKE im Landtag:

„Wie der kürzlich veröffentlichte Bericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), oft auch ‚Weltklimarat‘ genannt, zeigt, stellt der Klimawandel eine existenzielle Bedrohung für die Arten auf dieser Erde dar. Ein Artensterben kaum vorstellbaren Ausmaßes steht bevor, wenn wir es nicht schaffen, die Erderwärmung auf 1,5° C zu begrenzen. Bereits heute ist die Hälfte aller Arten in Richtung der Pole bzw. in größere Höhen gewandert, um der Hitze zu entkommen. Jede Erwärmung über 1,5° C hinaus wird Ökosysteme und Ökosystemdienstleistungen zerstören und damit auch die Ernährung der Menschen in Frage stellen. Das gilt auch für Thüringen: Laut Roter Liste sind mehr als ein Drittel aller Tier- und Pflanzenarten gefährdet. Wir müssen jetzt die sozial-ökologische Transformation vorantreiben: Erneuerbare Energien ausbauen, Energieverbrauch, Lebensstil und Arbeitswelt anpassen.“