Der Treuhand-Skandal in Thüringen – Veranstaltungsreihe ab 19.03.24

Gera, Schmalkalden, Ilmenau, Jena, Suhl

Der Treuhand-Skandal in Thüringen

Veranstaltungsreihe

Seit Mitte 2022 werden im Untersuchungsausschuss „Treuhand in Thüringen“ die Vorgänge um die umstrittene Behörde zur Privatisierung der ehemaligen Thüringer VEBs beleuchtet. Wie die Treuhandpolitik die Zerstörung von Industrie und Wirtschaft in Thüringen forcierte, wird dabei immer deutlicher.

Zu häufig wurde den Beschäftigten auch die eigenverantwortliche Übernahme von Betrieben verwehrt. Massenarbeitslosigkeit und Abwanderungsbewegungen prägten Thüringen in den 90er Jahren und belasten bis heute die Wirtschaftsstruktur und die Demographie des Freistaats. Die biografischen Brüche haben sich tief in das kollektive Bewusstsein der Thüringerinnen und Thüringer eingebrannt.

Vor Ort werden die Abgeordneten der Fraktion DIE LINKE Einblicke in unsere Arbeit am Untersuchungsauftrag geben. Außerdem wollen wir regionale Vorgänge genauer beleuchten und uns gemeinsam mit unterschiedlichen Expert:innen auch Alternativen zur desaströsen Treuhandpraxis nähern. 

Termine

  • 19.3. Gera, Stadtmuseum, Museumsplatz 1
  • 15.4. Schmalkalden, Vereinslokal "Zum Bergfreund", Kirchhof 4
  • 16.4. Ilmenau, ZinXX, Karl-Zink-Straße 2
  • 29.4. Jena, Kombinat 01, Westbahnhofstraße 13
  • 30.4. Suhl, Wahlkreisbüro Philipp Weltzien, Rüssenstrasse 19

 

Alle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie hier