Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Christian Schaft

Sprecher für Wissenschaft, Hochschule und Forschung

 

Erreichbar im Landtag:

Tel: 0361 - 377 2385

Fax: 0361 - 377 2416

Email: schaft@die-linke-thl.de

 

Wahlkreisbüro

RedRoXX – offenes Jugend- und Wahlkreisbüro / Pilse 29 / 99084 Erfurt

Tel.: 0361 - 22 79 21 3-0

Email: kontakt@redroxx.de

Homepage: www.redroxx.de

Öffnungszeiten: Mo - Do: 14.00 -18.00 , Fr: 14.00 – 17.00

Mitarbeiter*innen: Johannes Feutlinske, Lennart Nover, Stefanie Horlitz, Anita Grey, Julian Degen, Lea Kittel

 

ZinXX – offenes Jugend- und Wahlkreisbüro / Karl-Zink-Straße 2 / 98693 Ilmenau

Tel.: 03677 - 8918077

Email: ilmenau@redroxx.de

Homepage: www.christian-schaft.de

Öffnungszeiten: Di - Fr. 14 - 18 Uhr

Mitarbeiter*innen: Lea Kittel, Julian Degen

 

Persönliche Homepage

http://www.christian-schaft.de

 

Twitter

https://twitter.com/ChristianSchaft

 

Persönliche Angaben

  • Geboren am 07.04.1991 in Bad Salzungen
  • Beruf: Kommunikationswissenschaftler


Über mich

  • Seit 2016 Mitglied im Parteivorstand DIE LINKE
  • Seit 2015 Sprecher der LINKEN Bundesarbeitsgemeinschaft Wissenschaftspolitik
  • Seit 2014 Mitglied im Kuratoriums der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
  • Seit 2014 Mitglied des Thüringer Landtages
  • 2014 Masterabschluss Kommunikationsforschung an der Uni Erfurt
  • 2012 – 2014 Sprecher der Konferenz Thüringer Studierendenschaften
  • Seit 2011 Beisitzer im Vorstand des Flüchtlingsrates Thüringen e.V.
  • 2009 Abitur am Dr. Sulzberger-Gymnasium in Bad Salzungen


Motto

Politik kann nur mit den Menschen und sozialen Bewegungen gemeinsam gestaltet werden. Diesen Anspruch möchte ich erfüllen und in meiner politischen Arbeit leben, als Schnittstelle zwischen Parlament und außerparlamentarischer Bewegung. Die Leitlinie meines Wirkens ist dabei ein antifaschistisches, antinationalistisches, soziales, queeres und profeministisches emanzipatorisches Weltbild, in dem allen Menschen der gleiche Zugang zu Bildung, Gesundheit, Mobilität sowie  gesellschaftlicher und politischer Teilhabe gewährt werden muss.