Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kommunale Dienstleistungen im Landkreis Nordhausen

 

Energieversorgung Nordhausen

Gesellschafter:
60 % Stadt Nordhausen (über Stadtwerke NDH Holding)
40 % Thüringer Energie

Stadtwerke Schwerin

Gesellschafter:
100 % Stadt Schwerin

Ergebnis: 100% kommunal

Südharzwerke Nordhausen mbH

Gesellschafter:
50 % Landkreis Nordhausen
50 % Stadt Nordhausen (über Stadtwerke NDH Holding)

Remondis AG

Gesellschafter:
100 % Rethmann AG & Co.KG

Ergebnis: 60% kommunal

Keine Aufgabe des Landkreises

Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH

Gesellschafter:
30 % Landkreis Nordhausen
70 % Stadt Nordhausen (über Stadtwerke NDH)

Harzer Schmalspurbahn

Gesellschafter:
(40%) Landkreis Harz
(20%) Landkreis Nordhausen
(13%) Stadt Wernigerode
(10%) Stadt Nordhausen
(5,4%) Stadt Harzgerode
und weitere 4 Kommunen

Ergebnis: 100% kommunal

Südharz Klinikum

Gesellschafter:
74% Landkreis Nordhausen
26% Stadt Nordhausen

Ergebnis: 100% kommunal

Wohnungsmarkt(*) im Landkreis Nordhausen

 

bisher keine Angaben


(*)ist wegen mangelnder Vergleichbarkeit nicht im Prozentsatz enthalten

Regionale Besonderheiten

Solidarische Energiegenossenschaft Thüringen e.G. „SOLIDE“
(Bleicherode)

Energiegenossenschaft Harztor
(Harztor)

Energiegenossenschaft Helmetal
(Werther)

Energiegenossenschaft Wipperdorf eG i.G.
(Wipperdorf)

 

Dorfladen Werther

2014 Eröffnung eines Dorfladens mit angeschlossener Postfiliale und weiteren Dienstleistungen wie Wäscheservice, Änderungsschneiderei, Schuhmacher und einer Kaffeeecke als Treffpunkt. Ergänzt wird der Laden durch die Förderung eines Elektromobils, welches im Rahmen eines Car-Sharing-Konzepts den BewohnerInnen für den Einkauf oder andere persönliche Fahrten zur Verfügung steht.

Einen Bericht über einen Besuch vor Ort finden Sie hier.
http://www.die-linke-thl.de/themen/themen_a_z/a_d/das_oeffentliche/dorfladen_werther/

Rekommunalisierungsprojekte

 

Abfallentsorgung

Durch Gründung der „Südharz-Werke“ Rückholung der Einsammlung von Restabfall und Bioabfall, sowie der Behandlung von Bioabfall und von Deponiegas und Sickerwasser auf der landkreiseigenen Deponie, die Übernahme der Deponiebetreibung ist geplant.