Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Herausforderungen der Energiewende

Ausgehend von aktuellen Entwicklungen legt die Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag „10 Fragen und Antworten“ zur Energiewende vor. Das Spektrum reicht dabei von generellen Themen wie der Kritik an der Energiepolitik der Bundesregierung bis hin zu praktischen Problemen wie den hohen Strompreisen. Der Schwerpunkt ist auf die erneuerbaren Energien und die Möglichkeiten, Chancen und Risiken in Thüringen ausgerichtet. Dabei wird die Rekommunalisierung der Stromversorgung ebenso angesprochen wie die Suche nach neuen Speichertechnologien. Die Linksfraktion geht auch den Themen, die in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert werden, nicht aus dem Weg: ist der Bau eines zusätzlichen Pumpspeicherwerks in Thüringen notwendig, werden neue Stromtrassen benötigt? Die Fraktion DIE LINKE regt an, die Energiewende als „Energieoffensive“ in den Mittelpunkt der Politik zu stellen und setzt dabei auf regionale und lokale Konzepte. Auch die Verknüpfung mit der Forschungs- und Verkehrspolitik spielt eine wichtige Rolle.

Pressemitteilungen zum Thema Energiepolitik

Daniel Reinhardt

Kohleausstieg erst in 18 Jahren kommt zu spät

„Angesichts der Tatsache, dass Kohlekraftwerke zu den schlimmsten Klimakillern gehören, kommt der heute vom Bundestag beschlossene Kohleausstieg zu spät“, unterstreicht Daniel Reinhardt, Sprecher für Energiepolitik der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag. Energiegewinnung durch Kohle trägt wesentlich zum menschengemachten Klimawandel bei.... Weiterlesen


Daniel Reinhardt

Effizienz von Windkraftanlagen

„Linksdrehende Windkrafträder sind effizienter. Es klingt wie ein Aprilscherz, stimmt jedoch", so der energiepolitische Sprecher der Linksfraktion in Thüringer Landtag, Daniel Reinhardt. Wie Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt herausfanden, wären linksdrehende Windräder effizienter (Englberger et al. 2019). Der Grund: Der... Weiterlesen


Daniel Reinhardt

Brände bei Tschernobyl: Es gibt nur eine Antwort auf die Energiefrage

„Tschernobyl ist nach wie vor das Mahnmal, das uns erinnert, dass Atomenergie nicht die Antwort auf den durch Nutzung fossiler Energieträger verursachten Klimawandel sein darf. Die bis vor kurzem in der radioaktiv verseuchten Sperrzone wütenden Waldbrände rund um das ehemalige Kraftwerk haben dies erneut verdeutlicht. Die Waldbrände haben aber auch... Weiterlesen


Daniel Reinhardt

Bundesregierung einigt sich in Abstandsfrage auf 1000 Meter – Mehrwert fraglich

Nach monatelangem Streit hat sich die schwarz-rote Koalition im Bund auf Mindestabstände für Windräder geeinigt. „Doch diese Einigung, ist genauso schwammig wie zuvor die Debatte ziellos war“, so Daniel Reinhardt, energiepolitischer Sprecher Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag. Man habe sich nun darauf geeinigt, die 1000-Meter-Abstandsregelung... Weiterlesen


Daniel Reinhardt

LINKE zu SuedOstLink

„Es ist zu begrüßen, dass der Stromnetzbetreiber ‚50Hertz Transmission GmbH‘ in den nächsten Tagen in mehreren Orten mit Bürgerinnen und Bürgern über den künftigen Trassenverlauf des SuedOstLink diskutieren möchte. Bürgerbeteiligung darf man es aber nicht nennen. Denn wir stehen kurz vor Beginn des Planfeststellungsverfahrens, was bedeutet, dass an... Weiterlesen

Anträge zum Thema Energiepolitik

Keine Sonderkürzung für Solarstromförderung

Antrag der Fraktion DIE LINKE - Drucksache 5/4180 Weiterlesen


Nutzung von Photovoltaik-Anlagen zur Verbesserung des Lärmschutzes

Antrag der Fraktion DIE LINKE - Drucksache 5/2863 Weiterlesen


Atomausstieg beibehalten, keine Laufzeitverlängerung zulassen und Wende in der Energiepolitik einleiten

Entschließungsantrag der Fraktion DIE LINKE - Drucksache 5/2557 - Weiterlesen


Zur aktuellen Lage in Japan - Folgerungen für eine nachhaltige Energiepolitik im Freistaat Thüringen

Änderungsantrag der Fraktionen der CDU, DIE LINKE, der SPD und der FDP - Drucksache 5/2450 Weiterlesen

Energieautarke Region: Linksfraktion debattierte mit Andreas Trautvetter über Möglichkeiten der Energiewende

Andreas Trautvetter, CDU-Politiker (ehemaliger Staatskanzlei-, Finanz-, Innen- und Bauminister des Freistaats Thüringen) und Präsident des Regionalverbundes Thüringer Wald, hat am 28.11.2012 in der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag einen Vortrag zu Energiedörfern in Südthüringen gehalten. Er habe den Vortrag gern zuerst in seiner alten Fraktion, der CDU, präsentieren wollen, so Trautvetter: „Aber die sind noch nicht so weit...“ Über Möglichkeiten der dezentralen Erzeugung regenerativer Energie, energieautarke Regionen und weitere Aspekte der Energiewende in Thüringen diskutierte er anschließend mit den Abgeordneten der Linksfraktion sowie Gästen der Fraktionssitzung. Die Fraktion DIE LINKE hat Vortrag und Diskussion am 28.11. direkt per Livestream gesendet, jetzt ist auch der Mitschnitt als Webvideo auf der Homepage verfügbar. Ebenso liegt hier Trautvetters Präsentation „Energieautarke Region Brotterode-Trusetal und Floh-Seligenthal“ vor.


Energierevolution statt Grüner Kapitalismus