Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Themenflyer: THÜRINGEN DIGITAL (2016)

Wir leben in einem digitalen Zeitalter. Durch die Nutzung des Internets erlangen wir fast unbegrenzten Zugang zu Wissen, Kommunikation zwischen Menschen wird einfacher, Unternehmen und Verwaltungen gewinnen an Effizienz. Inzwischen ist ein Zugang zum Internet wesentlicher Bestandteil sozialer Teilhabe. DIE LINKE im Thüringer Landtag streitet deshalb dafür, allen Menschen einen Internet-Zugang zu ermöglichen, negative Auswirkungen für die Arbeitswelt abzuwehren und Datenschutz und Datensicherheit sowohl gegen staatliche als auch wirtschaftliche Interessen auszubauen.

Flyer als PDF

 

Breitband

Der Zugang zu schnellen Internetverbindungen ist die Voraussetzung für den Einstieg in die digitale Gesellschaft und aus Sicht der LINKEN ein wesentlicher Bestandteil der öffentlichen Daseinsvorsorge. Inzwischen können in Thüringen 80 Prozent der Haushalte auf Internetgeschwindigkeiten von 50 Mbit/s oder mehr zurückgreifen. Das reicht aber nicht aus: Noch immer gibt es zu viele „weiße Flecken“ und gerade für die digitalen Herausforderungen in der Wirtschaft sind solche Geschwindigkeiten viel zu gering. Deshalb hat die rot-rot-grüne Landesregierung die Kommunen erfolgreich dabei unterstützt, Bundesfördermittel einzuwerben, die Investitionen in Höhe von 450 Millionen Euro auslösen werden. Im Ergebnis werden bis 2023 alle verbliebenen Gebiete mit mindestens 50 Mbit/s versorgt werden. Zugleich hat unsere Landesregierung mit der Glasfaserstrategie die Weichen für das Gigabit-Zeitalter gestellt: Bis 2025 sollen Gewerbegebiete und öffentliche Gebäude wie Schulen direkt an das deutlich schnellere Glasfasernetz angebunden werden, wovon auch viele Privathaushalte profitieren werden.