Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Themenflyer: GUTE Arbeit und angemessene Löhne für alle! (2016)

Mit der „Thüringer Initiative zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit“ haben wir Langzeit-arbeitslosen, insbesondere Älteren und Menschen mit mehreren Vermittlungshemmnissen Möglichkeiten geschaffen, wieder aktiv am Erwerbsleben teilzunehmen. Mit dem Landeshaushalt 2016/2017 wurden dafür aktuell 15 Mio. Euro eingestellt, damit können 1.000 zusätzliche gemeinwohlorientierte Stellen bei Kommunen und Vereinen finanziert werden. Das Programm beinhaltet verschiedene Förderoptionen. Bewerben können sich kommunale Träger sowie Vereine und Verbände.

Flyer als PDF

Arbeitsmarktpolitik

Arbeitsmarktpolitik ist gesetzlich vor allem eine Bundesaufgabe sowie ein Teil der kommunalen Selbstverwaltung. Die Bundesländer können jedoch zusätzlich freiwillige Leistungen erbringen und damit spezielle Zielgruppen besonders fördern. Dies erfolgt derzeit in Thüringen vor allem mit dem Landesarbeitsmarktprogramm, welches vorrangig mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert wird.
Für DIE LINKE ist neben der Schaffung von Arbeitsplätzen auch die Qualität von Arbeit entscheidend. Es darf nicht darum gehen, mittels Zwang und Sanktionen Menschen für die Arbeitswelt zurechtzustutzen, vielmehr müssen für möglichst viele Menschen Angebote geschaffen werden, die ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten entsprechen. Hierbei sind auch die besonderen Erfordernisse von Menschen mit Behinderung, psychischen oder sozialen Handicaps und Frauen zu berücksichtigen. Wir benötigen eine inklusive Arbeitswelt für Thüringen, welche auch durch einen starken öffentlichen Beschäftigungssektor geschaffen werden kann.