Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Corona – Die Infos auf einen Blick

Nach wie vor ist eine hohe Anzahl an Corona-Übertragungen in der Bevölkerung in Deutschland zu beobachten. Zwar gehen einige Zahlen zur Pandemie leicht zurück. Das Robert-Koch-Institut schätzt die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung auch Ende Januar noch insgesamt als sehr hoch ein, dies auch wegen der Mutationen, die inzwischen neue Sorgen hervorgerufen haben. Schützen Sie sich und andere, bleiben Sie achtsam und solidarisch. Vor allem: Bleiben Sie gesund.

Ein Überblick über die wichtigsten Informationen für alle Thüringer*innen.

Ministerpräsident Bodo Ramelow zur Corona-Lage nach der Konferenz mit der Bundeskanzlerin

Osterruhe gekippt: Bodo Ramelow zu den Corona-Gesprächen von Bund und Ländern

Nach den Bund-Länder-Beratungen gibt Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow ein Statement zur Thüringer Sicht auf die Oster-Beschlüsse.

Susanne Hennig-Wellsow: Von der Zukunft her denken

Da die Pandemie uns auch im nächsten Jahr begleiten wird, gilt es jetzt auch längerfristige Schutzmechanismen für eine Leben mit Corona zu entwickeln. Wir sollten darüber diskutieren, inwiefern in die sozialen Sicherungssysteme längerfristige Pandemie-Leistungen eingebaut werden sollten. Wir sollten uns jetzt schon ernsthaft damit auseinandersetzen, wie wir mit den gesundheitlichen Langzeitfolgen von Corona umgehen. Und wir sollten gemeinsam an einem „Resilienzpaket für die Demokratie“ arbeiten.

Weiterlesen

Neuste Nachrichten zum Thema Corona


Steffen Dittes

Kritik an Regelungen zum Infektionsschutzgesetz: Schieflage und soziale Unausgewogenheit beseitigen 

Mit dem durch die Bundesregierung erarbeiteten Entwurf zur Regelung eines bundeseinheitlichen Maßnahmekataloges zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Infektionsschutzgesetz liegt erstmalig ein konkreter Vorschlag vor. Durch die vorgesehenen Regelungen könnte auch die von der Thüringer Landespolitik lange erhobene Forderung nach Verbindlichkeit und... Weiterlesen


Karola Stange, Torsten Wolf

Stange und Wolf hoffen auf Inkrafttreten der Frühlingsverordnung noch rechtzeitig vor Ostern

Karola Stange, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Soziales der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag und Torsten Wolf, Bildungsausschussvorsitzender im Thüringer Landtag sowie bildungspolitischer Sprecher der gleichen Fraktion begrüßen das parlamentarische Beteiligungsverfahren und hoffen auf einen gelungenen Abschluss der... Weiterlesen


Karola Stange

„Eine kleine Frühlingsöffnung“

Anlässlich der neuen Verordnung der Landesregierung zu den Corona-Maßnahmen begrüßt die Sprecherin für Soziales der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag, Karola Stange, die geplante Öffnung der zoologischen und botanischen Gärten. „Allerdings wünschen wir uns, dass die Öffnung schon in der zweiten Woche der Ferien erfolgt. Denn die Menschen... Weiterlesen


Karola Stange

Ehrenamt in der Krise unterstützen – Neue Fördermöglichkeiten für Vereine

„In Thüringen haben wir eine vielfältige Landschaft von Vereinen und ehrenamtlichen Initiativen, die das soziale und kulturelle Leben, vor allem im ländlichen Raum, tragen. Seit vielen Jahren stehe ich in engem Kontakt zu diesen Vereinen und setze mich für ihre Belange ein. Auch angesichts der hohen Belastung durch die Corona-Pandemie freue mich... Weiterlesen

Weitere Beiträge

Susanne Hennig-Wellsow: Was es jetzt braucht

Abermals stehen wir vor einer Zeit gesellschaftlicher und persönlicher Einschränkungen, die uns als Gesellschaft und ganz individuell herausfordern. Viele Menschen machen sich Sorgen um ihre Angehörigen, um ihre Gesundheit, um ihre Einkommen. Und ich weiß, dass auch trotz der klugen, verantwortungsvollen Politik in Zeiten der Pandemie, wie wir sie in Thüringen verfolgen, manche persönlich verunsichert sind. Das ist verständlich. Aber Sie können Sich sicher sein, dass wir alles unternehmen, damit wir gemeinsam und solidarisch durch diese Krise kommen.

Weiterlesen

#StayHome #FlattenTheCurve #SocialDistance #WirKümmernUns

Gesundheit schützen, Zusammenhalt sichern

Regierungserklärung von Bodo Ramelow zur Corona-Pandemie am 3. November 2020

„Wir müssen gemeinsam alles dafür tun, dass wir in dieser Pandemie den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft, die Menschlichkeit und den Anstand ebenso wenig verlieren, wie das Bewusstsein für Fakten und Realitäten. Es gibt keine allumfassende Wahrheit und jede Entscheidung darf hinterfragt werden.“

Notwendige Schritte, sozial abgesichert

Ansprache von Ministerpräsident Ramelow zur Corona-Pandemie vom 1. November 2020

Ministerpräsident Bodo Ramelow hat die Thüringer zum Durchhalten in der Corona-Krise aufgerufen und für Verständnis geworben. Bis auf einen Impfstoff gesetzt werden könne, müssten sich die Bürger auf andere Weise schützen, sagte er in einer Fernsehansprache im MDR am Sonntagabend.

Existenzsorgen und Furcht vor Arbeitslosigkeit seien ihm als Gewerkschafter gut vertraut. Er versprach, den Menschen dabei zu helfen, die kommenden vier Wochen sozial abzusichern und zu überbrücken. Das Virus könne besiegt werden - so wie die Pocken, Kinderlähmung und andere Krankheiten.

Quelle: mdr.de


Aktuelle Infektionszahlen

Das Thüringer Ministerium für Gesundheit veröffentlicht täglich die neuesten Infektionszahlen im Freistaat.

Zu den offiziellen Infektionszahlen des TMASGFF

Demokratische Beteiligung in Pandemie-Zeiten sichern

Die Parlamente sind die Basis der repräsentativen Demokratie und Garant für die Gewaltenteilung. Gleichermaßen dem Demokratieprinzip folgend trifft dies auch auf die Kreistage und Gemeinderäte auf kommunaler Ebene zu. Deshalb setzt sich DIE LINKE im Thüringer Landtag für einen starken Parlamentarismus auch in Pandemie-Zeiten ein. Wie sichern wir die demokratische Beteiligung:

Weiterlesen

 

 

Erstes Thüringer Corona-Hilfspaket

Das im Juni 2020 beschlossene Hilfspaket ist eine wichtige Unterstützung für Thüringen und ermöglicht notwendige Krisenhilfe für die von den Folgen der Corona-Pandemie Betroffenen: für die Menschen im Freistaat, für Familien, Kommunen, Beschäftigten, Wirtschaft, Kultur und Vereine.

Weiterlesen

Hier finden Sie eine Übersicht zu den wichtigsten Punkten des Krisenpakets.