Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

 

Die Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag schreibt zum nächstmöglichen Termin die Stelle


einer Referentin/eines Referenten für den parlamentarischen Untersuchungsausschuss 7/3 des Thüringer Landtages –

Politischen Gewalt: Umfang, Strukturen und politisch-gesellschaftliches Umfeld politisch motivierter Gewaltkriminalität in Thüringen und Maßnahmen zur Eindämmung (m/w/d)

 

aus.


Folgende fachlichen Aufgaben sind selbstständig wahrzunehmen:

  • Sichtung und Auswertung des im Rahmen des Untersuchungsgegenstandes bereitgestellten Aktenmaterials
  • Literatur- und Datenbankrecherchen
  • Vorbereitung von Beweisanträgen
  • Bewertung und Erarbeitung von Vorlagen im Zusammenhang mit dem Untersuchungsauftrag zur politischen und fachlichen Diskussion
  • Zuarbeiten für Materialien zur Öffentlichkeitsarbeit
  • Vorbereitung, Teilnahme und Nachbereitung von Ausschusssitzungen
  • fachliche Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie entsprechender Veranstaltungen der Fraktion
  • Zuarbeit und Mitwirkung am Abschlussbericht des Untersuchungsausschusses
  • Zuarbeiten für parlamentarische Redebeiträge

 

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

  • einen einschlägigen Hochschulabschluss (Rechts-, Sozial- oder Politikwissenschaften) oder eine gleichwertige abgeschlossene Berufsausbildung mit entsprechender Berufserfahrung oder entsprechende Fachkenntnisse
  • von Vorteil sind Erfahrungen im Fachgebiet sowie Kenntnisse parlamentarischer Abläufe
  • sicherer Umgang mit Datenbanken und modernen Kommunikationstechniken
  • eigenständige, strukturierte, ergebnisorientierte und selbständige Arbeitsweise
  • kommunikativer und teamorientierter Arbeitsstil, gute rhetorische Fähigkeiten
  • die Bereitschaft und Fähigkeit zum gemeinsamen Handeln mit außerparlamentarischen Bewegungen
  • analytische, konzeptionelle und organisatorische Fähigkeiten
  • hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • sehr gute Kommunikations-, Präsentations- und Moderationsfähigkeit
  • die Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeitgestaltung, hohe Eigenmotivation und Eigeninitiative


Die Identifikation mit dem Zielen der Partei DIE LINKE wird vorausgesetzt. Berufserfahrungen im parlamentarischen Raum und Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.
Die Stelle ist befristet bis zum Ende der Laufzeit des Untersuchungsausschusses. Arbeitsort ist Erfurt. Die Entlohnung erfolgt in Anlehnung an den TV-L.


 
Die Arbeitszeit beträgt in der Regel 40 Wochenstunden; die Probezeit beträgt 6 Monate. Bei gleichen Voraussetzungen wird eine Bewerberin bevorzugt eingestellt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellter im Sinne von § 2 SGB IX sind erwünscht.


Die Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeitszeugnissen ist bis zum 22. Oktober 2021 zu richten an:


Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag z.Hd. Olaf Weichler
Jürgen-Fuchs-Straße 1, 99096 Erfurt E-Mail: weichler@die-linke-thl.de

 

Stellenangebot als PDF Download

 


 

 

Die Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag schreibt zum 01. November 2021 die Stelle

einer Referentin/eines Referenten für Gesundheit, Pflege, Frauenpolitik und LGBTIQ- Rechte (m/w/d)

aus.

 

Folgende fachlichen Aufgaben sind selbstständig wahrzunehmen:

  • Unterstützung der Mitglieder der Fraktion bei der inhaltlichen und organisatorischen Vorbereitung auf die Sitzungen des Landtags, der Ausschüsse, der Fraktionssitzung und den Arbeitskreis der Fraktion
  • Vorbereitung von parlamentarischen Initiativen der Fraktion
  • Organisation der Arbeit des Arbeitskreises in enger Abstimmung mit der Leiterin/dem Leiter des Arbeitskreises
  • Anfertigung von bzw. Mitarbeit an Untersuchungen, Analysen und Konzepten im Auftrag der Fraktion bzw. des Arbeitskreises
  • inhaltliche Vorbereitung von Terminen (inkl. Veranstaltungen) der Fachabgeordneten bzw. des Arbeitskreises
  • Unterstützung der Zusammenarbeit mit den entsprechenden FachsprecherInnen der LINKEN Fraktionen in anderen Landtagen, dem Deutschen Bundestag, im Europäischen Parlament, mit Verbänden und Vereinen, sowie Institutionen und Behörden
  • Mitwirkung an der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Fraktion, insbesondere bei Veröffentlichungen zu den genannten Politikfeldern

 

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

  • ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium
  • Kenntnisse in den Themenfeldern Soziales, Arbeit, Gesundheit und Gleichstellung
  • Teamfähigkeit und die Fähigkeit, eigenverantwortlich zu arbeiten und Prioritäten zu setzen
  • gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit und Kommunikationskompetenz
  • Kenntnisse im Umgang mit neuen Medien
  • Belastbarkeit, auch bei Arbeiten unter Zeitdruck
  • hohe Eigenmotivation, Eigeninitiative und Eigenverantwortung

 

Die Identifikation mit dem Zielen der Partei DIE LINKE wird vorausgesetzt. Berufserfahrungen im parlamentarischen Raum und Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.

Die Stelle ist befristet bis zum Ende der 7. Legislaturperiode des Thüringer Landtages. Arbeitsort ist Erfurt. Die Entlohnung erfolgt in Anlehnung an den TV-L (Entgeltgruppe 12). Die betriebliche Altersvorsorge erfolgt im Rahmen der VBL.

 

Die Arbeitszeit beträgt in der Regel 30 Wochenstunden; die Probezeit beträgt 6 Monate. Bei gleichen Voraussetzungen wird eine Bewerberin bevorzugt eingestellt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellter im Sinne von § 2 SGB IX sind erwünscht.

 

Die Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeitszeugnissen ist bis zum 22. Oktober 2021 zu richten an:

Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag z.Hd. Olaf Weichler
Jürgen-Fuchs-Straße 1, 99096 Erfurt E-Mail: weichler@die-linke-thl.de

 

Stellenangebot als PDF Download

 


 

 

Die Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag schreibt zum nächstmöglichen Termin die Stelle

einer Referentin/eines Referenten für den parlamentarischen „Mafia- Untersuchungsausschuss“ 7/1 des Thüringer Landtages -

"Ursachen und Umstände der Einstellung des von der Staatsanwaltschaft Gera im Bereich Organisierter Kriminalität unter der (polizeilichen) Bezeichnung 'FIDO' geführten Ermittlungsverfahrens" (m/w/d)

aus.


Folgende fachlichen Aufgaben sind selbstständig wahrzunehmen:

  • Sichtung und Auswertung des im Rahmen des Untersuchungsgegenstandes bereitgestellten Aktenmaterials
  • Literatur- und Datenbankrecherchen
  • Recherche und Analyse von Behördenakten
  • Vorbereitung von Beweisanträgen
  • Bewertung und Erarbeitung von Vorlagen im Zusammenhang mit dem Untersuchungsauftrag zur politischen und fachlichen Diskussion
  • Zuarbeiten für Materialien zur Öffentlichkeitsarbeit
  • Vorbereitung, Teilnahme und Nachbereitung von Ausschusssitzungen
  • fachliche Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie entsprechender Veranstaltungen der Fraktion
  • Zuarbeit und Mitwirkung am Abschlussbericht des Untersuchungsausschusses
  • Zuarbeiten für parlamentarische Redebeiträge

 

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

  • einen einschlägigen Hochschulabschluss (etwa in Rechts-, Wirtschafts-, Finanz-, Sozial- oder Politikwissenschaften oder Kriminologie) oder eine gleichwertige abgeschlossene Berufsausbildung mit entsprechender Berufserfahrung oder entsprechende Fachkenntnisse, (vorr. in den Bereichen Immobilien, Gewerbe, Finanztransaktionen oder Steuerrecht)
  • von Vorteil sind Erfahrungen im Fachgebiet sowie Kenntnisse parlamentarischer Abläufe
  • sicherer Umgang mit Datenbanken und modernen Kommunikationstechniken
  • eigenständige, strukturierte, ergebnisorientierte und selbständige Arbeitsweise
  • kommunikativer und teamorientierter Arbeitsstil, gute rhetorische Fähigkeiten
  • die Bereitschaft und Fähigkeit zum gemeinsamen Handeln mit außerparlamentarischen Bewegungen
  • analytische, konzeptionelle und organisatorische Fähigkeiten
  • hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • sehr gute Kommunikations-, Präsentations- und Moderationsfähigkeit
  • die Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeitgestaltung, hohe Eigenmotivation und Eigeninitiative

 

Die Identifikation mit den Zielen der Partei DIE LINKE wird vorausgesetzt. Fremdsprachenkenntnisse (vorr. italienisch) und Berufserfahrungen im parlamentarischen Raum sind von Vorteil.

Die Stelle ist befristet bis zum Ende der Laufzeit des Untersuchungsausschusses. Arbeitsort ist Erfurt. Die Entlohnung erfolgt in Anlehnung an den TV-L.

Die Arbeitszeit beträgt in der Regel 40 Wochenstunden; die Probezeit beträgt 6 Monate. Bei gleichen Voraussetzungen wird eine Bewerberin bevorzugt eingestellt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellter im Sinne von § 2 SGB IX sind erwünscht.

 

Die Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeitszeugnissen ist bis zum 10. November 2021 zu richten an: Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag

Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag z.Hd. Olaf Weichler

Jürgen-Fuchs-Straße 1, 99096 Erfurt E-Mail: weichler@die-linke-thl.de

 

Stellenangebot als PDF Download

 

 


 

 

Die Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag schreibt zum 1. November 2021 die Stelle

einer Koordinatorin / eines Koordinators Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)

aus.

 

Aufgabe dieser Stelle ist die Koordinierung der Öffentlichkeitsarbeit der Fraktion. Dazu gehören die Pressearbeit, Social Media, Web 2.0, Publikationen und Veranstaltungen der Fraktion jeder Art. Kreative Ideenentwicklung und deren Operationalisierung im Rahmen der finanziellen Vorgaben. Mitverantwortlich für die Einhaltung der Corporate Identity (CI) der Fraktion und für die Verwendung des Corporate Designs auf allen Gebieten der Öffentlichkeitsarbeit.

 

Folgende fachlichen Aufgaben sind selbstständig wahrzunehmen:

  • Strategische und konzeptionelle Planungen der Öffentlichkeitsarbeit der Fraktion
  • Entwicklung von Ideen für konkrete Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenwirken von Presse, Social Media, Web 2.0, Publikationen und Veranstaltungen der Fraktion
  • Begleitung der Öffentlichkeitsarbeit einer Regierungskoalition.
  • Einhaltung eines einheitlichen CIs der Fraktion nach außen (inklusive analoger und digitaler Kommunikation und Kampagnen, sowie Gruß- und Weihnachtskarten)
  • Steuerung und Verantwortung für die Kommunikation der inhaltlichen Schwerpunkte
  • Festlegung von Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit zu Schwerpunktthemen im Vorfeld von Plenar- und Ausschusssitzungen, zusammen mit der Pressestelle
  • Inhaltliche und strategische Begleitung und Verantwortung für Druckerzeugnisse, Online-Medien
  • Steuerung und Erarbeitung von Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit Fraktion vor Ort-Veranstaltungen
  • Beratung der Mitglieder der Fraktionen in Fragen der Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen ihrer fachpolitischen SprecherInnentätigkeit.
  • Redaktionelle Erstellung bzw. Bearbeitung von Textvorlagen im Zusammenhang mit Veröffentlichungen, Reden und Pressemitteilungen
  • Erstellung des „Parlamentsreports“ als zentrale Informationszeitung der Fraktion und anderen Printmaterialien im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  • Erarbeitung von Pressemitteilungen und Beiträgen in Sozialen Medien
  • Vertreter/in der Pressesprecherin

 

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

  • fundierte journalistische Kenntnisse und Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit von Verbänden, bzw. Organisationen
  • sprachliche Ausdrucksfähigkeit und Kommunikationskompetenz - freundliches, offenes und sicheres Auftreten
  • Organisationstalent und Zuverlässigkeit sowie eine selbständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • sehr gute Erfahrungen in redaktioneller Tätigkeit (Redaktion von Publikationen, Newslettern, Verfassen von Beiträgen und Kurznachrichten)
  • die Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeitgestaltung und Arbeit unter Zeitdruck
  • hohe Eigenmotivation, Eigeninitiative und Eigenverantwortung.
  • sehr gute MS-Office-Kenntnisse, Textbearbeitungsprogrammen und Erfahrungen mit Content Management Systemen, sicheres Bewegen auf und Kennen der Grundsätze von Social-Media- Plattformen
  • logisches Denken, um politische Zusammenhänge zu erkennen, zu erklären und Formulierungsvorschläge zu unterbreiten

 

Die Identifikation mit dem Zielen der Partei DIE LINKE wird vorausgesetzt. Berufserfahrungen im parlamentarischen Raum und Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.

Die Stelle ist befristet bis zum Ende der 7. Wahlperiode des Thüringer Landtages. Arbeitsort ist Erfurt. Die Entlohnung erfolgt in Anlehnung an den TV-L.

Die Arbeitszeit beträgt in der Regel 40 Wochenstunden; die Probezeit beträgt 6 Monate. Bei gleichen Voraussetzungen wird eine Bewerberin bevorzugt eingestellt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellter im Sinne von § 2 SGB IX sind erwünscht.

 

Die Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeitszeugnissen ist bis zum 22. Oktober 2021 zu richten an:

Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag z.Hd. Olaf Weichler
Jürgen-Fuchs-Straße 1 99096 Erfurt E-Mail: weichler@die-linke-thl.de

 

Stellenangebot als PDF Download