Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Artikel über die Arbeit der Alternative 54
  • Dank an allen, die "helfen, dass die Alternative helfen kann". 500.000 Euro haben die Landtagsabgeordneten der LINKEN, zuvor der PDS, seit dem Bestehen des Vereins Alternative 54 an gemeinnützige Projekte und Initiativen in Thüringen gespendet - Februar 2008 zum Artikel
  • Bisher mehr als 420.000 "Diäten-Euro" für gemeinnützige Zwecke. Zehnjähriges Bestehen der Alternative 54 e.V. / Unterstützung für Familie Le Da - Januar 2006 zum Artikel
  • Kürzungen gefährden intaktes und erfolgreiches Thüringer Sportsystem. Alternative 54 unterstützt nach Kräften Vereine und Sportgruppen im Land - November 2005 zum Artikel
  • Alternative 54 unterstützt Gewaltpräventionsprojekt. Juli 2003  zum Artikel
  • Wir haben insgesamt mehr als 321.000 Euro ausgereicht. Aus der Beratung zum PDS-Antrag zur Verfassungsänderung/ Streichung des Diäten-Artikels 54 - Juli 2003 zum Artikel
  • Von normalen und besonderen Abgeordneten. Weimarer Verfassungsgerichtshof verhandelte das Diätenverfahren in zweiter Runde - Juni 2003 zum Artikel
  • Zusätzliche Aufwandsentschädigungen auf dem Prüfstand. Landtag diskutiert abschließend über PDS-Antrag zum Diäten-Paragraphen 54 der Thüringer Verfassung - Juni 2003 zum Artikel
  • Neuer Anlauf, um den Thüringer Diäten-Automatismus zu stoppen. Heftige CDU-Attacken auf PDS-Abgeordnete - Dezember 2002 zum Artikel

 

 

 

 


Was ist die Alternative 54?

Der Verein Alternative 54 Erfurt e.V. wurde 1995 gegründet. Der Vereinsname leitet sich aus dem Artikel 54 der Thüringer Verfassung ab, in dem der Diätenautomatismus für Thüringer Landtagsabgeordnete festgeschrieben ist. Die Vereinsmitglieder spenden monatlich einen Anteil ihrer Diäten, die zur Förderung wichtiger Initiativen im Freistaat eingesetzt werden. Wir unterstützen soziale Projekte und engagieren uns in den Bereichen Sport, Kultur, Bildung und Erziehung.

Die Diätenerhöhung eines einzelnen Abgeordneten kommt damit vielen Menschen zugute, fördert das solidarische Miteinander in Thüringen und unterstützt die gesellschaftliche Entwicklung im Freistaat.