Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktion: Stopp TTIP und Ceta!

Mit einer symbolischen Aktion verliehen Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE und Vertreter der Landesregierung ihrer Ablehnung von TTIP und Ceta Ausdruck. Die Aktion fand unmittelbar vor der Fraktionssitzung am 14. September vor dem Käte-Duncker-Saal, statt.

Mit einer symbolischen Aktion verliehen Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE und Vertreter der Landesregierung ihrer Ablehnung von TTIP und Ceta Ausdruck. Die Aktion fand unmittelbar vor der Fraktionssitzung am 14. September vor dem Käte-Duncker-Saal, statt.

„Mit den in Hinterzimmern mit Wirtschaftslobbyisten ausgehandelten Abkommen sind derzeit geltende Sozial- und Umweltstandards massiv bedroht. Wir stehen deswegen seit Monaten an der Seite jener, die TTIP und Ceta stoppen wollen“, sagt Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag und Parteichefin in Thüringen. „Das Schlimmste ist, dass in dem gesamten Prozess die demokratische Mitsprache von Bürgerinnen und Bürgern und ihren gewählten Vertretern vollkommen ausgeschaltet wurde“, so Frau Hennig-Wellsow weiter.

Die Plakataktion sollte ein Signal der Unterstützung an diejenigen sein, die am Wochenende in zahlreichen Städten protestieren. Das Bündnis „Für einen gerechten Welthandel: CETA & TTIP stoppen!“, dem auch die Partei DIE LINKE angehört, ruft für Samstag, 17. September, deutschlandweit zu Demonstrationen auf. Die Initiatoren wollen vor den Entscheidungen über die Handelsabkommen TTIP (EU und USA) und CETA (EU und Kanada) den Druck auf die Verhandlungspartner nochmals erhöhen. DIE LINKE in Thüringen wird mit Abgeordneten und Mitgliedern die Großdemonstration in Leipzig unterstützen.