Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Warnstreik: Gute Arbeitsbedingungen und Nachwuchsförderung im ÖPNV sind wichtig für uns alle

Anlässlich des heutigen Warnstreiks der Beschäftigten im Öffentlichen Personennahverkehr äußerst sich Lena Saniye Güngör, gewerkschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag: „Die Forderung der Gewerkschaft ver.di für die 87.000 Beschäftigten im Bundesgebiet einen Rahmentarifvertrag abzuschließen, wird von mir und meiner Fraktion ausdrücklich unterstützt. Die Menschen, die uns tagtäglich zur Arbeit, zur Kita und nach Hause bringen, verdienen Entlastung, verdienen Urlaub und Sonderzahlungen. Gerade auch in Hinblick auf die Pandemie: Die Beschäftigten sind zusätzlichen hohen Belastungen ausgesetzt und tragen trotzdem zuverlässig dazu bei, dass die Mobilität erhalten bleibt.“

„Der ÖPNV ist eine relevante Infrastruktur unserer Gesellschaft. Daher braucht es Nachwuchsförderung für den ÖPNV und attraktive Arbeitsbedingungen. Auch dafür streiken die Beschäftigten.“, führt Güngör auf und ruft zu Solidarität mit den Streikenden auf: „Die Kolleg*innen streiken nicht für sich selbst, sie streiken für einen personell gut aufgestellten und damit zukunftssicheren ÖPNV für uns Alle. Das sollten wir uns ins Gedächtnis rufen, wenn es auf Grund des Warnstreiks zu Ausfällen und längeren Wegen kommt. Macht ordentlich Druck, liebe Kolleginnen und Kollegen!“


Pressesprecherin

Diana Glöckner

Tel.: 0361 - 377 2293

Fax: 0361 - 3772321

Mobil: 0151 - 124 19414

gloeckner@die-linke-thl.de