Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Torsten Wolf

Schulen erhalten zusätzlich 10 Mio. Euro für digitale Endgeräte

In den Verhandlungen zum Haushalt 2021 haben die Bildungspolitiker von DIE LINKE, SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN einen Schwerpunkt auf die weitere Ausstattung von Schulen mit digitalen Endgeräten, für Lernsoftware und den Betrieb und die Wartung gesetzt. Dafür wurden zusätzlich 10.000.000 Euro in den Haushalt eingestellt. Die Landesregierung hat nun mit Veröffentlichung der Verwaltungsvorschrift den Weg der vom Landtag beschlossenen Mittel freigemacht. Dazu erklärt der bildungspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE und Vorsitzende des Bildungsausschusses, Torsten Wolf:

„Die staatlichen Schulen erhalten zusätzlich etwa 8.788.000 Euro. Damit können noch einmal ca. 17.500 digitale Endgeräte durch die Schulträger angeschafft werden. Auch die freien Schulen erhalten für diese Zwecke ca. 1.134.000 Euro.“

Gleichzeitig wurde in der letzten Sitzung des Bildungsausschusses auf Initiative der Linksfraktion ein Antrag durch die fünf demokratischen Fraktionen beschlossen, welcher die didaktischen, schulorganisatorischen und administrativen Voraussetzungen für eine umfassende Digitalisierung im Bildungsbereich beinhaltet. „Mit dem zusätzlich zur Verfügung gestellten Geld soll die Entwicklung digitaler Lernangebote mit dem damit verbundenen Ziel der digitalen Lernmittelfreiheit unterstützt werden“, so Wolf abschließend.

 


Pressesprecherin

Diana Glöckner

Tel.: 0361 - 377 2293

Fax: 0361 - 3772321

Mobil: 0151 - 124 19414

gloeckner@die-linke-thl.de