Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

#LoveIsLove: Liebt doch, wen ihr wollt

Die Zustände in Ungarn für LGBTQI* Personen spitzen sich zu. Nachdem kürzlich im ungarischen Parlament ein Gesetz verabschiedet wurde, dass eine „Idealfamilie“ von Frau und Mann in der Verfassung festschreibt, die Darstellung von Homosexualität und Transgender zensieren will und sie faktisch mit Pädophilie gleichsetzt, ist es an der EU und an der Gesellschaft, gegen diese kriminielle Art der Diskriminierung nicht nur symbolisch sondern auch aktiv vorzugehen.

Noch viel schlimmer stellt sich aktuell die Situation in Katar dar, wo Homosexualität mit Gefängnis bestraft werden und theoretisch sogar die Todesstrafe ausgesprochen werden kann. Inmitten dieser mittelalterlichen Verhältnisse soll also im nächsten Jahr die Fußball Weltmeisterschaft ausgetragen werden. Ein weiterer Beleg dafür, wie sehr internationale Fußballverbände wie FIFA und UEFA Menschenrechte mit Füßen treten, wenn nur genug Kohle fließt. Der Fußball hat mit seiner medialen Macht eine wichtige gesellschaftliche Rolle und muss Werte wie Toleranz, Respekt und Gleichberechtigung nicht nur predigen sondern auch aktiv vorleben.

Wir stehen an der Seite aller, die wegen ihrer sexuellen Identität unterdrückt oder in ihrem Leben beeinträchtigt werden und stellen klar: Seid, wer ihr sein wollt. Und liebt doch, wen ihr lieben wollt.

#dielinke #pridemonth #loveislove


Pressesprecherin

Diana Glöckner

Tel.: 0361 - 377 2293

Fax: 0361 - 3772321

Mobil: 0151 - 124 19414

gloeckner@die-linke-thl.de