Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ladenöffnungsgesetz: Besonderer Charakter von Feiertagen muss geschützt werden

Zum Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zum Berliner Ladenöffnungsgesetz erklärt Bodo Ramelow, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: "Der besondere Charakter von Feiertagen muss geschützt werden. Künftig brauchen wir aber bundesweit einheitliche Regelungen anstatt einem Wirrwarr durch Einzelregelungen der Bundesländer."

"Ich bin froh über die Klarstellung aus Karlsruhe. Das Urteil ist die Konsequenz aus einem falschen Föderalismusverständnis. Es darf nicht alles den Ländern überlassen werden. Jetzt ist der Bund gefordert, entsprechende gesetzliche Regelungen unter besonderer Berücksichtigung von Mitarbeiterinteressen zu erarbeiten", fügt Ramelow hinzu. Dabei müsse abgewogen werden zwischen kommerziellem Interesse und dem Anspruch auf Sonntagsruhe.

"Auch wenn sich das Freizeit- und Konsumverhalten geändert hat, muss es im gesellschaftlichen Interesse sein, den Charakter von Feiertagen zu schützen. Das trifft in besonderem Maße auf die Adventssonntage zu", so der Fraktionschef der LINKEN abschließend.


Pressesprecherin

Diana Glöckner

Tel.: 0361 - 377 2293

Fax: 0361 - 3772321

Mobil: 0151 - 124 19414

gloeckner@die-linke-thl.de