Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Dieter Hausold

Hausold begrüßt angekündigtes Ende der Zeitumstellung

Bezugnehmend auf die heutigen Ankündigungen des EU-Kommissionspräsidenten Juncker, dass er dem EU-Bürger-Votum folgen und für eine dauerhafte Verankerung der Sommerzeit streiten will, begrüßt der LINKE-Wirtschaftspolitiker Dieter Hausold diesen Vorschlag: „Da die erhofften umweltpolitischen Effekte sich nicht eingestellt haben, ist es folgerichtig, dass angesichts der negativen Auswirkungen für Mensch, Tier und Wirtschaft hier eine Rücknahme erfolgt. Ich freue mich, dass zugleich die Entscheidung auf die Sommerzeit fällt, wie es sich die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Befragung gewünscht haben.“

Hausold verweist darauf, dass es vor allem sein Bundestagskollege Ralph Lenkert war, der bereits wiederholt im Bundestag für eben diese Entscheidung fraktionsübergreifend geworben hat, leider bisher immer erfolglos. „Es bleibt zu hoffen, dass sich die Mitgliedsstaaten nicht weiter gegen den Vorschlag von Herrn Juncker stellen. Wenn wir den Stress der Zeitumstellung für die Menschen und die daraus resultierenden gesundheitlichen Folgen unterbinden können, wäre dies ein wichtiger Schritt. Zudem wäre es ein deutliches Signal, dass Bürgerbeteiligung auf europäischer Ebene nicht verpufft, sondern Wirkung entfalten kann.“


Pressesprecherin

Diana Glöckner

Tel.: 0361 - 377 2293

Fax: 0361 - 3772321

Mobil: 0151 - 124 19414

gloeckner@die-linke-thl.de