Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Steffen Harzer

Gute Ideen für die Zukunftstechnologie Wasserstoff

Äußerst positiv äußert sich heute der energiepolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Steffen Harzer, zu den Aussagen von Anja Siegesmund, Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz, in Bezug auf die künftige Wasserstofftechnologie des Freistaates. Unterstützung erhielt sie von Prof. Dr. Michael Stelter vom Fraunhofer – Institut für Keramische Technologien und Systeme Hermsdorf.

„Es ist ein unterstützenswertes Vorhaben, in Thüringen ein eigenes Innovationszentrum für Wasserstofftechnologien aufzubauen und darin Thüringer Forschungseinrichtungen und Unternehmen zu vernetzen. So können zukunftsweisende Produkte und Lösungen entwickelt werden“, unterstreicht Harzer. Es gehe zum Beispiel um die Förderung ausgewählter richtungsweisender Wasserstoffprojekte oder die Unterstützung von Möglichkeiten für die Logistikbranche und den Transportbereich. Das Förderinstrument sei die Richtlinie „Green Invest – Förderung von Greentech – Innovationen“. So solle die Bahnstrecke Rottenbach-Katzhütte ab 2022 mit einem Wasserstoff-Brennstoffzellen-Triebwagen ausgerüstet werden. Zu dem Projekt würden der Aufbau einer Betankungsinfrastruktur und die Versorgung mit in Thüringen produziertem „grünem“ Wasserstoff aus Windenergie gehören.

„Da Thüringen noch Nachholbedarf bei der Elektrifizierung der Bahnstrecken hat, gibt es für die 70 Prozent jetzt noch dieselbetriebenen Strecken gute Chancen, dass auf ihnen künftig wasserstoffangetriebene Züge fahren“, so Harzer. „Außerdem war es völlig richtig zu betonen, dass gerade in Zeiten von Stromüberschüssen, z. B. in den Mittagsstunden mit geringerem Strombedarf, Wasserstoff erzeugt werden könnte. Ideen gibt es also eine ganze Menge, es wäre schön, wenn sie auch Realität werden“, so der Abgeordnete Harzer.


Pressesprecherin

Diana Glöckner

Tel.: 0361 - 377 2293

Fax: 0361 - 3772321

Mobil: 0151 - 124 19414

gloeckner@die-linke-thl.de