Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Cordula Eger

Fraktionssitzung: Familienförderung leicht gemacht

DIE LINKE. Fraktion im Thüringer Landtag befasste sich in ihrer heutigen Fraktionssitzung mit der Familienförderung in Thüringen. Cordula Eger, Sprecherin für Familien- und Seniorenpolitik führt dazu aus: „Auf die Erfolge der regionalen und überregionalen Förderung in Thüringen, die unseren Familien generationenübergreifend zu Gute kommen, wollen wir aufbauen. Durch die Einteilung der Familienförderung in eine regionale und überregionale Förderstruktur können sowohl die Kommunen als auch das Land Thüringen Familienangebote gestalten. Die neu etablierte Förderstruktur für Familien in Thüringen trifft in den Landkreisen und kreisfreien Städten auf hohe Akzeptanz.“ Eine Weiterentwicklung des 2018 beschlossenen Thüringer Familienförderungssicherungsgesetzes sei nun notwendig:

1. Grundlage für die Förderung aus dem LSZ* soll künftig ein integrierter Sozialplan sein, der regelmäßig evaluiert und fortgeschrieben wird.
2. Beschluss über den Landesfamilienförderplan durch den Thüringer Landtag oder den für Familienpolitik zuständigen Ausschuss.
3. Prüfung der Erarbeitung eines Generationenberichtes, um festzustellen, ob die Förderungen auch bei allen Familien ankommen.
4. Sicherung der Fördersumme für das LSZ* für mehr Planungssicherheit und Berücksichtigung von Mehrkosten.

*Landesprogramm „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“

Mehr Informationen zum LSZ

 

Dateien


Pressesprecherin

Diana Glöckner

Tel.: 0361 - 377 2293

Fax: 0361 - 3772321

Mobil: 0151 - 124 19414

gloeckner@die-linke-thl.de