Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Steffen Harzer

Aktuelle Stunde: Trassenplanung SuedLink

Die Linksfraktion im Landtag wird morgen zur Landtagssitzung die Trassenplanung für den SuedLink in ihrer Aktuellen Stunde aufrufen. „Trotz leichter Änderungen des SuedLink-Trassenverlaufs bleiben wir dabei: Dieses irrwitzige Vorhaben muss gestoppt werden, es schadet Thüringen“, unterstreicht Steffen Harzer, Sprecher für Energiepolitik der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag. Thüringen habe den richtigen Weg eingeschlagen, indem es nun im Streit um die Stromtrasse Suedlink vor das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig zieht.

Zur Landtagssitzung soll deutlich hervorgehoben werden, dass endlich der Thüringer Alternativvorschlag zur Trassenführung von der Bundesnetzagentur im gleichen Maße zu dem bisherigen Trassenverlauf geprüft werden muss. „Wir wollen den Druck erhöhen, dass die Bundesnetzagentur endlich Alternativen in den Blick nimmt und nicht länger landesplanerische Rechte Thüringens verletzt“, so Harzer. Er moniert, dass durch den Trassenschwenk durch Thüringen wichtige Naturschutzflächen im Werratal und in Westthüringen sowie das Biosphärenreservat Rhön zerschnitten würden.


Pressesprecherin

Diana Glöckner

Tel.: 0361 - 377 2293

Fax: 0361 - 3772321

Mobil: 0151 - 124 19414

gloeckner@die-linke-thl.de