Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Vortrag im Landtag: „Rechte Richter in Thüringen“ mit Autor Joachim Wagner

Vortrag im Landtag
„Rechte Richter in Thüringen“ mit Autor Joachim Wagner


Datum: Montag, 27.06.2022
Zeit: 17 bis max. 20:30 Uhr
Ort: Thüringer Landtag, Plenarsaal
Veranstalter: DIE LINKE. Fraktion im Thüringer Landtag


Moderation: Katharina König-Preuss (Sprecherin für Antifaschismus und Antirassismus der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag)
Gäste: Omas gegen Rechts

 

Über die Veranstaltung:

Seitdem die AfD im Bundestag und allen Landtagen vertreten ist, steht die Justiz vor einer neuen Herausforderung, auf die sie nicht vorbereitet ist: AfD-nahe Richter und -Staatsanwälte fallen durch rechtslastige Ermittlungen und Entscheidungen auf. Im Kampf gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus sind Teile der Justiz ihrer historischen Verantwortung nicht gerecht geworden. Auch in Thüringen nicht. Diese Thesen belegt Joachim Wagner in seinem Vortrag „Rechte Richter in Thüringen“. Er basiert auf seinem Buch „Rechte Richter. AfD-Richter, -Staatsanwälte und -Schöffen: eine Gefahr für den Rechtsstaat?“, das im September2021 im Berliner Wissenschaftsverlag erschienen ist.

 

Über den Autor:

Dr. Joachim Wagner ist Volljurist. Nach vier Jahren als Assistenzprofessor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der FU Berlin übernahm er 1979 das Ressort Rechtspolitik beim NDR Hörfunk. 1987–2008 war er Leiter und Moderator des Magazins Panorama, Leiter des ARD-Studios London und zum Schluss als stellvertretender Chefredakteur im ARD-Hauptstadtstudio. Seitdem ist er als freier Journalist und Autor aktiv.

„Es ist das Verdienst Joachim Wagners [...], in seinem Buch erstmals die Auswirkungen des Rechtsrucks auf die Justiz zu analysieren und zu systematisieren.“ – Volkmar Schöneburg, neues deutschland, 19.10.21
„Wagners Studie ist Aufklärung in bestem Sinne, Pflichtlektüre für Juristen – und für jeden mündigen Bürger.“ – Rolf Lamprecht, Süddeutsche Zeitung, 7.11.2021

 

Eintritt/Anmeldung:

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht nötig, wird aber für die bessere Planbarkeit der Veranstaltung erbeten.

Senden Sie zur Anmeldung bis zum 20.06.2022 eine Email an  schoenberg@die-linke-thl.de