Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ostermärsche: Für ein Europa des Friedens statt einer EU der Aufrüstung

Die Ostermärsche dieses Jahres fallen in eine Zeit der weltweiten Aufrüstung. In der EU wird angestrebt, die Rüstungsausgaben auf 2% des Bruttoinlandsproduktes anzuheben, in Deutschland wurden sie in den letzten Jahren um gut ein Drittel aufgestockt, eine weitere Erhöhung wird diskutiert.

Mit Drohnen und Forschung zur Künstlichen Intelligenz werden die Mittel für automatisierte Kriegsführung ausgebaut. Gleichzeitig fällt mit der Kündigung des INF Vertrages durch die USA ein wichtiger Baustein der internationalen Regeln für Atomwaffen weg. Ein neues atomares Wettrüsten droht.

Ostermarschveranstaltungen gibt es in:

  • Erfurt – 18. April, 15:00 Uhr – Am Anger
  • Ohrdruf – 20. April, 11:00 Uhr – Todesmarsch-Denkmal
  • Gera – 20. April, 10:00 Uhr – Kultur- und Kongresszentrum
  • Jena – 20. April, 14:00 Uhr – Holzmarkt

Die Thüringer Ostermärsche mobilisieren u.a. über Facebook: www.facebook.com/ostermarschthuer