Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Engagierte Diskussionen beim Girls- und Boys-Day

Jugendliche aus verschiedenen Thüringer Schulen – vor allem aus Erfurt und Suhl - waren auf Einladung von Abgeordneten der Fraktion DIE LINKE anlässlich des heutigen Girl's- und Boy's-Day in den Landtag nach Erfurt gekommen. Sie diskutierten mit Landespolitikerinnen und -politikern sehr engagiert über Themen, die sie umtreiben. Und dazu gehören ganz offensichtlich der Klimawandel und die Schüler-Proteste im Rahmen der Bewegung #FridaysForFuture, aber auch die europäische Urheberrechtsreform mit ihren gravierenden Folgen fürs freie Internet. Enttäuscht stellten sie fest, dass die Demonstrationen vom Wochenende nicht viel gebracht haben, aber aufgeben gilt nicht, das waren sie sich einig.