Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Anja Müller

Die Welt spricht Kindergarten. Thüringen auch.

Ausdrücklich begrüßt die Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag Anja Müller die Intention des Fröbelkreises, den Begriff „Kindergarten“ wieder in das Thüringer Bewusstsein zu rücken.

Im Landtag fand heute eine öffentliche Anhörung zur Petition „Die Welt spricht Kindergarten“ statt. Die Petentinnen und Petenten streben an, die Wörter „Kindertagesstätte“ und „Kindertagesbetreuung“ durch den Begriff „Kindergarten“ zu ersetzen. Thüringen solle dabei als Vorreiter für eine deutschlandweite Umwidmung der Wörter im öffentlichen Sprachgebrauch agieren. Die Abgeordnete unterstützt das Anliegen der Petentinnen und Petenten und spricht sich dafür aus, in einem ersten Schritt die Kurzbezeichnung des Thüringer Kindertagesbetreuungsgesetzes in „Thüringer Kindergartengesetz“ zu ändern. Da sich das Gesetz ohnehin in der parlamentarischen Überarbeitung befinde, könne in diesem Zuge auch dessen Kurzbezeichnung erneuert werden, so Müller abschließend.