Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Linksfraktion kompakt: Corona – Die Infos auf einen Blick

Trotz der bislang für Thüringen ergriffenen und in der Landesregierung sowie gemeinsam mit den Kommunen verabredeten und dort bereits umgesetzten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie steigen die Infektionszahlen weiter an. Die Lage bleibt besorgniserregend. Schützen Sie sich und andere, bleiben Sie achtsam und solidarisch. Vor allem: Bleiben Sie gesund. Ein Überblick über die wichtigsten Informationen für alle Thüringer*innen:

 

Wo finde ich die aktuellen Zahlen für Thüringen? Die Gesundheitsämter im Freistaat melden täglich an das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz Daten über Infektionen, Genesende, Sterbefälle; diese Daten werden dann an das Robert Koch-Institut weitergegeben - Hier weiterlesen

 

Wie schätzt die Landesregierung die Lage ein? »Wir wissen, welche Entbehrungen die Menschen in den letzten Wochen bereits auf sich genommen haben. Trotz der großen Anstrengungen, die wir alle gemeinsam auf uns nehmen, konnten wir noch keinen Rückgang der Infektionszahlen erreichen. Dieses Ziel müssen wir aber schaffen und dafür brauchen wir einen neuen großen Kraftakt«, so Gesundheitsministerin Heike Werner (LINKE). »Bereits jetzt hat es jeder und jede Einzelne selbst in der Hand, die Verbreitung von COVID-19 zu verhindern: Reduzieren Sie alle unnötigen Kontakte. Wir alle können auf diese Weise den Verlauf dieser Pandemie in die richtige Richtung beeinflussen.« - Hier weiterlesen

 

Wo finde ich die gültigen Corona-Verordnungen? Die aktuellste Verordnung zur Fortschreibung und Verschärfung außerordentlicher Sondermaßnahmen zur Eindämmung einer sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus vom 14. Dezember finden Sie auf der Homepage des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Die Maßnahmen gelten bis einschließlich 10. Januar 2021. - Hier weiterlesen

 

Was passiert mit Schulen, Kindergärten, Sport und Jugendhilfe? Alle Schüler*innen in Thüringen werden vom 16. bis 22. Dezember 2020 und vom 4. bis 8. Januar 2021 im häuslichen Lernen unterrichtet. Unaufschiebbare Klassenarbeiten und Klausuren dürfen stattfinden. Für Kinder der Klassenstufen 1 bis 6 und der Förderschulen wird bei Bedarf eine Notbetreuung angeboten. Auch Kindergärten in Thüringen schließen, ebenso die Angebote von Kindertagespflegepersonen. Mehr Informationen gibt es auf der Website des Bildungsministeriums. - Hier weiterlesen

 

Was ist mit den Geschäften? Ab dem 19. Dezember sollen die meisten Geschäfte im Einzelhandel und in der Dienstleistungsbranche schließen. Ausgenommen davon sind etwa Lebensmittelgeschäfte und Frisöre. Außerdem wird der Ausschank und Konsum von Alkohol in Innenstädten und »sonstigen Orten unter freiem Himmel« verboten. Eine Übersicht über die Geschäfte und Dienstleistungsfirmen - Hier weiterlesen

 

Gibt es Infos zu Corona in Leichter Sprache? Was ist das Corona-Virus? Was verändert sich durch das Corona-Virus? Und wie verändert sich mein Leben dadurch? Informationen sind im Moment besonders wichtig. Nur mit guten Informationen können alle alles verstehen. Auf dieser Website gibt es Informationen über das Corona-Virus in Leichter Sprache - Hier weiterlesen

 

Was passiert mit Schulen und Kindergärten? Für die Schulen wurde festgelegt, dass zusätzlich zu den bisher getroffenen Maßnahmen die Klassen 1 bis 6 am 21. und 22. Dezember 2020 sowie zwischen dem 4. und 10. Januar 2021 in den Distanzunterricht und das häusliche Lernen wechseln. Allen Kindern der Klassenstufen 1 bis 4, deren Eltern die häusliche Betreuung nicht gewährleisten können, wird eine schulische Bildung angeboten. Eine Übersicht zu den Festlegungen des Landeskabinetts für den Bereich Bildung, Jugend und Sport - Hier weiterlesen

 

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Fragen habe? Antworten zu den Einschränkungen des öffentlichen Lebens und zu den gültigen Regelungen zur Eindämmung der Pandemie in Thüringen gibt es über die Corona-Hotline des Thüringer Landesverwaltungsamt, die Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 14 Uhr geschaltet ist: 0361 / 57 3321 188

 

Gibt es spezielle Schutzkonzepte für bestimmte Branchen? Für einige Bereiche, etwa Pflegeeinrichtungen, Märkte, Physiotherapien, Friseure, Einzelhandel usw. gelten konkretisierende Regelungen zu den anzuwendenden Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen. Hier gibt es eine Übersicht - Hier weiterlesen

 


 

Die finanzielle Unterstützung des Bundes und der Länder für die von den temporären Schließungen erfassten Unternehmen, Betriebe, Selbständige, Vereine und Einrichtungen wird fortgeführt.

 

Welche Corona-Unterstützung bietet der Bund? Die Bundesregierung unterstützt Betriebe, Solo-Selbstständige, Vereine und andere Einrichtungen mit der außerordentlichen Wirtschaftshilfe, diese Unterstützung wird auch für den Zeitraum der temporären Schließungen im Dezember fortgeführt - Hier weiterlesen

 

Gibt es diese Hilfen auch in Thüringen? Die Überbrückungshilfe II bietet bundesweit finanzielle Unterstützung für kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige, Freischaffende sowie gemeinnützige Organisationen. Informationen der Thüringer Aufbaubank - Hier weiterlesen

 

Was ist der Thüringer Schutzschirm für die Wirtschaft? Schon seit dem Sommer hilft Thüringen gemeinsam mit dem Bund mit einem Schutzschirm für die Wirtschaft Unternehmen, Soloselbstständigen, Handwerk, Handel und Dienstleistungen, Kreativwirtschaft, Gastronomie und Hotellerie bei der Krisenbewältigung - Hier weiterlesen

 

Wo finde ich Details zum ersten Thüringer Corona-Hilfspaket? Das Thüringer Wirtschaftsministerium hat Informationen zu den Förderrichtlinien zur Verausgabung des Sondervermögens „Corona“ im Freistaat zusammengestellt - Hier weiterlesen

 


 

Dank der Fortschritte bei der Suche nach wirksamen Impfstoffen gegen die Pandemie, wächst die Hoffnung auf eine Rückkehr zur Normalität. Die rot-rot-grüne Landesregierung hat ihre Impfstrategie beschlossen.

 

Wie, wann und wo kann ich mich impfen lassen? Gemeinsame Informationsseite des Thüringer Gesundheitsministeriums und der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen zur Impfung gegen Corona in Thüringen - Hier weiterlesen

 

Was sagt die Landesregierung zu den Impfungen? »Niemand muss sich Sorgen machen, dass unter dem beschleunigten Zulassungsverfahren die Qualitätsansprüche leiden«, so Gesundheitsministerin Heike Werner. Ihre Rede zur Impfstrategie in Thüringen - Hier weiterlesen

 

Wird die Landesregierung wissenschaftlich beraten? Die rot-rot-grüne Landesregierung hat Ende Mai 2020 einen Wissenschaftlichen Beirat mit zwölf Mitgliedern berufen, der die Corona-Politik begleiten und unterstützen soll. Über die Arbeit und Publikationen informiert der Beirat auf seiner Website - Hier weiterlesen

 

Stand: 14. Dezember 2020