Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Lena Saniye Güngör

Weihnachtswünsche gehen in Erfüllung

Lena Saniye Güngör überreichte in Stellvertretung für Bodo Ramelow an Ingrid Schindler, Geschäftsführerin Thüringer Arbeitsloseninitiative Soziale Arbeit (TALISA) e.V, eine Spende der Alternative 54 e.V. in Höhe von 500 Euro für die Aktion „Weihnachtswunschbaum“, die thüringenweit in den Anlaufstellen von TALISA stattfand, unter anderem in Erfurt, Kölleda und Hildburghausen. Es ist die 4172. Spende des Vereins an gemeinnützige Vereine und Initiativen.

Wie schon in den Vorjahren sammelte TALISA Wunschzettel in Höhe von bis zu 25 Euro von Kindern und machte sie über einen Weihnachtsbaum Spendenwilligen zugängig. Als eine Art Patin und Pate konnten diese dann das Geschenk kaufen, verpacken und über TALISA an die Kinder weiter geben. In diesem Jahr auf den Wunschzetteln standen zum Beispiel Lern- und Gesellschaftsspiele sowie Puppenkleidung und Kuscheltiere aber auch Pokemon-Karten und Hörspiele.

„Für alle Kinder sollen sich Weihnachtswünsche erfüllen. Der Weihnachtswunschbaum von TALISA unterstützt finanziell benachteiligte Familien darin, dass die Wünsche ihrer Kinder erfüllt werden können. Danke an TALISA, dass sie alljährlich mit der Aktion den Kindern Freude zur Weihnachtszeit bereiten und danke an die vielen Spendenwillige, welche den Kindern ihre Wünsche erfüllen. Für all die Wünsche, die keine Spenderin oder Spender gefunden haben, wollen wir mit unserer Spende dazu beitragen, dass sie erfüllt werden können.“, so Güngör anlässlich der Übergabe des Schecks.

„Besonders wertvoll ist an der Aktion, dass sie die Sichtbarkeit erhöht wie jede und jeder Einzelne denjenigen helfen und unterstützen können, die ihren Kindern einen Weihnachtswunsch erfüllen wollen, aber es selbst nicht können. Für das nächste Jahr plant TALISA laut eigener Aussage auch einen Seniorenwunschbaum. Danke für all ihr Engagement!“