Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Lena Saniye Güngör

Erinnerungen an das Leben des jüdischen Textilfabrikanten Willy Glaser und seiner Familie

Neben ihrer Diätenerhöhung konnte Lena Saniye Güngör passend zur Buchvorstellung noch einen Scheck über 500€ an den Prager-Haus Apolda e.V. für dessen Buchprojekt „Die Glasers“ überreichen. Die Veröffentlichung befasst sich mit dem Leben und Schicksal des jüdischen Textilfabrikanten Willy Glaser und seiner Familie. Thematisiert wird im Buch nicht nur Glasers Zeit als Soldat im Ersten Weltkrieg und seine Flucht aus der russischen Kriegsgefangenschaft zurück nach Deutschland, sondern auch sein vehementer und öffentlicher Widerstand gegen den zuständigen NSDAP Funktionär in Apolda 1924. Spannend ist ebenfalls, dass die Urenkelin Glasers, angeregt durch Dokumentenfunde im Haus ihrer Großmutter, aus den USA nach Deutschland reiste, um mit dem Verein an der Veröffentlichung zu arbeiten.

Gegen eine Spende für das Prager-Haus werden das Buch sowie weitere Veröffentlichungen des Vereins auch im Apoldaer Büro der Abgeordneten erhältlich sein.


Was ist die Alternative 54?

Der Verein Alternative 54 Erfurt e.V. wurde 1995 gegründet. Der Vereinsname leitet sich aus dem Artikel 54 der Thüringer Verfassung ab, in dem der Diätenautomatismus für Thüringer Landtagsabgeordnete festgeschrieben ist. Die Vereinsmitglieder spenden monatlich einen Anteil ihrer Diäten, die zur Förderung wichtiger Initiativen im Freistaat eingesetzt werden. Wir unterstützen soziale Projekte und engagieren uns in den Bereichen Sport, Kultur, Bildung und Erziehung.

Die Diätenerhöhung eines einzelnen Abgeordneten kommt damit vielen Menschen zugute, fördert das solidarische Miteinander in Thüringen und unterstützt die gesellschaftliche Entwicklung im Freistaat.

Kontakt

Alternative 54 Erfurt e.V.

Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt

Telefon: 0361/3772300

Web:  alternative-54.de