Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Anja Müller

500€ für den Bund der Vertrieben Regionalverband Bad Salzungen e.V.

Eineinhalb Jahre dauerte es bis das Multimedia-Projekt „Heimat bleibt unvergessen“ fertig gestellt wurde. In einem Buch, in Video- und Audioaufnahmen werden die Geschichten von Zeitzeugen festgehalten, die Flucht und Vertreibung erleben mussten. Acht Frauen und Männer aus dem Wartburgkreis rufen die schrecklichen Erlebnisse in Erinnerung. Für das Buch sind über 300 Seiten zusammengekommen, welches nächste Jahr erscheinen soll. „Mit den 500€ aus der Spende des Alternative 54 e.V. konnten wir einen kleinen Teil der doch immensen Kosten auffangen.“ sagt die Schecküberbringerin Anja Müller, MdL Die Linke. Sichtlich ergriffen bedankte sich Erwin Schulz, Zeitzeuge und BdV-Mitglied bei Anja Müller. Die Ausstellung kann noch diese Woche im Museum am Gradierwerk besichtigt werden.

In den Verein Alternative 54 spenden die Vereinsmitglieder monatlich einen Anteil ihrer Diäten, die zur Förderung wichtiger Initiativen im Freistaat eingesetzt werden. "Wir unterstützen mit dem Verein soziale Projekte und engagieren uns in den Bereichen Sport, Kultur, Bildung und Erziehung. Gerne können hier Vereine auf uns zukommen und einen Förderantrag stellen." erläutert Müller die Ausrichtung des Vereins "Alternative 54".

Auf dem Bild von links nach rechts: Erwin Schulz, Schatzmeister BdV, Jan Henn, Autorin, Alfred Hoffmann, Vorsitzender BdV, Klaus-Peter Die-Richter, Videoprojektmanager und Anja Müller