Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Gedenken der Opfer

Im Mittelpunkt der neuen Ausgabe des Parlamentsreports (19/19) der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag stehen die Abschlussberichte des NSU-Untersuchungsausschusses „Rechtsextremismus und Behördenhandeln“ und der Enquetekommission „Rassismus und Behördenhandeln“ (Beiträge dazu auf den Seiten 1, 2 und 5), über die die Abgeordneten am 1. Oktober beraten hatten.
Außerdem werden auf der Seite 3 die Eckpunkte eines Gesetzentwurfs vorgestellt, mit dem die Linksfraktion Bodenspekulationen in Thüringen einen Riegel vorschieben will. Dazu hatte sich die Fraktionsvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow im Landtag ausführlich geäußert.
Die Arbeitsmarktpolitikerinnen der rot-rot-grünen Koalitionsfraktionen hatten kürzlich gemeinsam Bilanz gezogen und dazu VertreterInnen von Arbeitsagenturen, Jobcentern, Integrationsprojekten sowie Gewerkschaften eingeladen. Mehr dazu auf Seite 4 des Parlamentsreports. WEITERLESEN


Nr. 02/2011: 80 Millionen Europäer müssen unterhalb der Armutsgrenze leben

„Armutszeugnis der CDU“ – Thüringer Koalitionsfraktionen boten in Landtagsdebatte „eine dürre Fichte“ Weiterlesen


Nr. 02/2011: „Wer gute Fachkräfte haben will, muss diese ordentlich bezahlen!“

NACHGEFRAGT: Ina Leukefeld, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag Weiterlesen


Nr. 02/2011: Statt sich im Krisenmanagement von Fall zu Fall zu hangeln

Suizidpräventionskonzept für Thüringer Justizvollzugsanstalten wirksam umsetzen Weiterlesen


Nr. 02/2011: Die Rente ab 67 ist nichts anderes als ein Rentenkürzungsprogramm

Margit Jung in der Landtagsdebatte zum LINKEN-Antrag „Rückkehr zur Rente mit 65“ Weiterlesen


Nr. 02/2011: Die Darstellung verschiedener Sichtweisen bleibt auf der Strecke

Medienlandschaft: Landesregierung sieht weder Informations- noch Handlungsbedarf Weiterlesen


Nr. 02/2011: Bildungs- und Teilhabepaket steht sich bei Umsetzung selbst im Weg

Hartz-IV-Verhandlungen: In Thüringen sind über 232.000 Menschen betroffen Weiterlesen


Parlamentsreport

Im "Parlamentsreport" der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag finden Sie alle zwei Wochen Aktuelles über unsere Arbeit im Parlament. Wir berichten über unsere Anträge, Reden, Analysen und Einschätzungen.

Alle Artikel des "Parlamentsreports" können Sie hier einzeln online lesen oder den Report als PDF-Dokument herunterladen. Klassisch auf Papier gedruckt bekommen Sie den "Parlamentsreport" alle zwei Wochen per Post als Beilage der "UNZ - Unsere Neue Zeitung" ins Haus.