Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Diana Skibbe

Weltverbrauchertag am 15. März

Anlässlich des Weltverbrauchertages fordert Diana Skibbe, Sprecherin für Verbrauchschutz der Fraktion DIE LINKE, die Rechte der Verbraucherinnen und Verbraucher weiter zu stärken und auszubauen. „Die Themen des Verbraucherschutzes sind so vielfältig, wie das Leben selbst. Für eine ganze Reihe wichtiger Bereiche, wie Gesundheit und Pflege, Lebensmittel und Ernährung, Umwelt und Energie, Reisen oder Vertragsgestaltungen, müssen ausreichend Beratungsmöglichkeiten für VerbraucherInnen angeboten werden.“

Für Aufklärung und Beratung sorgen die Verbraucherzentralen. „Wir haben erreicht, dass die Mittel für Verbraucherschutz erhöht wurden und werden uns auch weiterhin für die Stärkung der Rechte der VerbraucherInnen einsetzen“, unterstreicht Diana Skibbe.

Am heutigen Weltverbrauchertag haben die rot-rot-grünen Koalitionsfraktionen VertreterInnen der Verbraucherzentrale Thüringen e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. zu einem Fachgespräch in den Thüringer Landtag eingeladen. „Wir wollen mit unseren Gästen diskutieren, wie wir die Verbraucherorganisationen und die Verbraucherrechte weiter stärken können“, so Skibbe weiter. Auf der Tagesordnung steht auch das Thema Schulessen, wozu Rot-Rot-Grün ein Modellprojekt auf den Weg gebracht hat, welches Schulen in Thüringen ermöglicht, entsprechend „qualitätsvolles Schulessen“ durch das Land fördern zu lassen.