Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Knut Korschewsky

Verlegung der olympischen und paraolympischen Spiele war überfällig

Der sportpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Knut Korschewsky, begrüßt die Verlegung der olympischen und paraolympischen Spiele um ein Jahr ausdrücklich.

„Das olympische Komitee hat jetzt schon viel zu lange die Entscheidung hinausgezögert und damit Athletinnen sowie Athleten im Ungewissen gelassen, ob die Spiele in Tokio im August stattfinden. Damit waren Sportlerinnen und Sportler in unverantwortlicher Weise dem verstärkten Ansteckungsrisiko mit dem Corona Virus ausgesetzt, da das Vorbereitungstraining weiter stattfand. Es kommt der Verdacht auf, dass wieder einmal wirtschaftliche Interessen in den Vordergrund gestellt wurden,“ so Korschewsky.
Erst nachdem mehrere Nationen ihre Teilnahme in Tokio abgesagt und viele Athletinnen und Athleten aus dem In- und Ausland sich negativ geäußert haben, hat das Olympische Komitee dem Druck nachgegeben.
„Sportlerinnen und Sportler aller Nationen sollten die gleichen Voraussetzungen haben, sich auf dieses Großereignis ohne Angst vor Ansteckungen mit dem Corona-Virus vorzubereiten. Die ‚Sportwelt, wird jetzt sicherlich alle Anstrengungen unternehmen, die Olympischen Spiele 2021 zu einem vollen Erfolg werden zu lassen,“ so Korschewsky.
 


Pressesprecherin

Diana Glöckner

Tel.: 0361 - 377 2293

Fax: 0361 - 3772321

Mobil: 0151 - 124 19414

gloeckner@die-linke-thl.de