Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Karola Stange

Schwangerschaftsabbrüche vollständig entkriminalisieren!

Karola Stange, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, zur morgigen Debatte über den Gesetzentwurf zur Streichung des §219a StGB: „Morgen findet im Bundestag die erste Lesung des Gesetzentwurfes zur Streichung des §219a statt, welcher das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche regelt. Ich begrüße zwar diese Gesetzesinitiative, sehe diesen wichtigen Schritt aber als unzureichend an.“

Stange führt weiter aus: „Ich bin froh, dass unser langer Kampf an der Seite von einer Vielzahl von Akteur:innen für die sexuelle Selbstbestimmung der Frauen Erfolge erzielt. Klar ist aber, dass der vorliegende Gesetzentwurf den Paragraphen 218 vernachlässigt, der für eine konsequente Umsetzung der sexuellen Selbstbestimmung der Frauen ebenfalls gestrichen gehört.“ Während sich §219 mit dem Werbeverbot befasst, ist es §218, welcher einen Schwangerschaftsabbruch als Straftat definiert

Auf wie viel Widerstand die Abschaffung des §219a trifft, verdeutlicht das Vorhaben der CDU zur morgigen Debatte, einen Antrag in den Bundestag einzubringen, welcher die Streichung des 219a StGB verhindern soll. Hierzu findet die Gleichstellungspolitikerin Stange klare Worte: „Wieder einmal versucht die CDU, das Selbstbestimmungsrecht der Frauen zu unterdrücken und ignoriert den jahrelangen Kampf gegen die Ungerechtigkeit des §219a.“

Die LINKE-Politikerin unterstreicht: „Wir werden uns weiterhin für die Streichung des Paragraphen 218 stark machen. Deshalb bin ich froh, dass sich im März dieses Jahres in Thüringen ein neues Bündnis formiert hat, das sich für eben diese Streichung einsetzt.“

Wer mehr Infos möchte oder Interesse hat, sich in die Verteilerliste des Bündnisses für sichere und legale Schwangerschaftsabbrüche eintragen zu lassen, ist herzlich eingeladen, eine kurze Anfrage an folgende Adresse zu schicken: buendnis218@mail.de