Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Andreas Schubert

Neue Technologieberatungsstelle zur Begleitung von Transformationsprozessen

Mit Blick auf die Verabschiedung des Landeshaushalts erklärt Andreas Schubert, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag: „In den Haushaltsverhandlungen ist die politische Begleitung des Transformationsprozesses der Thüringer Wirtschaft, insbesondere auch der Automotive-Industrie, ein wichtiger Schwerpunkt gewesen. Ergänzend zur schon im vergangenen Jahr initiierten Transformationsagentur wird es auf Vorschlag der Koalitionsfraktionen zukünftig eine Technologieberatungsstelle für die Beschäftigten geben, deren Arbeitsplätze besonders vom Transformationsprozess hin zu neuen Technologien und einer umweltschonenden Wirtschaft betroffen sind.“

Schubert analysiert hinsichtlich des Strukturwandels: „Beschäftigte, deren Betriebe potenziell oder bereits aktuell vom notwendigen Wandel hin zu einer sozial-ökologischen Wirtschaft betroffen sind, sollen eine zentrale Anlaufstelle erhalten, die gerade auch Betriebsrät:innen bei Umgestaltungsprozessen in den Unternehmen zur Seite stehen. Erfolgsbedingungen, für Transformationsprozesse können nicht allein bei den Verantwortlichen in den Konzernzentralen definiert werden, sondern müssen mit den Beschäftigten auf Augenhöhe gestaltet werden.“

Ziel ist, gemeinsam mit den Beschäftigten eine Standort- und Beschäftigungssicherung zu erreichen sowie die Begleitung von Betriebsrätinnen und Betriebsräten als Sachverständige und die Entwicklung, Initiierung und Erprobung innovativer Qualifizierungs- und Weiterbildungskonzepten voranzutreiben. „Die Technologieberatungsstelle soll insbesondere mit der Transformationsagentur, den Kammern, dem Automotive Thüringen e. V. und dem Zentrum Digitale Transformation Thüringen zusammenarbeiten, um einen kontinuierlichen Informationsaustausch und eine inhaltliche Abstimmung zwischen den Akteuren zu gewährleisten. Nur mit dem Know-how der Mitarbeiter:innen können wir den Transformationsprozess erfolgreich bewältigen und den komplexen Veränderungsprozessen gerecht werden, um die Thüringer Wirtschaft für die Zukunft zu stärken“, ist sich der LINKE-Abgeordnete sicher.