Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft – wie weiter mit #lchBinHanna?

Zwischenbilanz und Perspektiven in Thüringen:

Hinsichtlich prekärer Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft lädt die Linksfraktion am 25.04. zu einer Diskussionsrunde mit Workshops ins Haus Dacheröden, nach Erfurt ein. Die Einladung dazu findet sich am unteren Seitenende.

Unter dem Hashtag #lchBinHanna ist eine weit über die wissenschaftliche Community hinauswirkende Debatte über Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft entstanden. Wissenschaftler:innen machen ihrem Un­mut Luft und zeigen die Folgen von Drittmittel- und Befristungswahn auf: Planungsunsicherheit und ein dau­erhafter Druck auf Beschäftigte im Mittelbau hindern Forschende und Lehrende an einer nachhaltigen und innovativen Forschung. Es ist Zeit zu handeln! Für Gute Arbeit in der Wissenschaft müssen alle ihre Hausaufgaben machen: die Hochschulen, die Länder und der Bund. Gemeinsam mit Aktiven in Mittelbauinitiativen und Gewerkschaften sowie weiteren Akteur:innen aus der Wissenschaft wollen wir über Dauerstellen für Daueraufgaben, verlässliche Karriere­wege, neue Personalmodelle und gute Arbeit in der Wissenschaft diskutieren, Lösungswege aufzeigen und hochschulpolitisch Aktive weiter vernetzen.

 

Dateien

Verwandte Nachrichten

  1. 4. Mai 2022 Wie weiter mit #IchBinHanna Konferenz – Die Keynotes
  2. 20. April 2022 Konferenz zu Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft: Wie weiter mit #lchBinHanna?