Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Die aktuelle Ausgabe


Parlamentsreport 10-2021

Absolut lohnend: Zum Kindertag am 1. Juni. Soziale und solidarische Politik für Kinder ist Politik für die Zukunft. Dafür braucht es beherzte landespolitische Gestaltung – im Schwerpunkt dieser Ausgabe des „Parlamentsreportes“ zeigen wir, was Rot-Rot-Grün in Thüringen hier bereits erreicht und noch vor hat. In der Bundesrepublik ist jeder fünfte junge Mensch unter 18 Jahren heute von Armut betroffen. Himmelschreiende Zahlen in einem reichen Land. Die Corona-Krise hat die Lage vieler Familien noch verschlechtert. Wenn dann Meldungen die Runde machen, laut denen viele Förderleistungen der Bundesregierung trotz Rechtsanspruch bei der Mehrheit der Kinder und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien gar nicht ankommen, sollte dies ein Weckruf sein. Weiterlesen

Aus dem Inhalt


Kinder verändern diese Welt: Katja Maurer über die Freiheit kommender Generationen

Wer vor dem Karlsruher Urteil zum Klimagesetz über die umweltpolitischen Forderungen von Kindern und Jugendlichen müde gelacht hat, sollte seine Meinung spätestens jetzt hinterfragen, sagt Katja Maurer, klimapolitische Sprecherin der Linksfraktion im Thüringer Landtag. Und sie erklärt, was der revolutionäre Beschluss des Bundesverfassungsgerichts mit der Freiheit der kommenden Generationen zu tun hat. Weiterlesen


Eigenständige Persönlichkeiten: Kati Engel über linke Kinderpolitik im Freistaat

Immer wieder haben sich Politiker*innen der LINKEN im Landtag für die Probleme und Sorgen von Heranwachsenden stark gemacht. Ob es nun um die Folgen der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie ging oder um die soziale Absicherung. Kinderpolitik ist immer wichtig, sagt Kati Engel, die fachpolitische Sprecherin der Linksfraktion – nicht nur während einer Pandemie. Weiterlesen


Mut machen: Ein Sammelband umreißt eine linke Erzählung, die alle mitdenkt

Eine Zeitung lobte dieses Buch bereit als erfreulich belebenden Beitrag zu einer „sonst eher lahmen politischen Debattenkultur im Land“. Es geht um Mut machen für Veränderung – gegen die „politische Narrative der Angst“. Über einen Sammelband, der sich für einen weiter gefassten Horizont interessiert und den Versuch unternimmt, aus der politischen Blase herauszutreten und Menschen aus unterschiedlichen Bereichen zusammenzubringen. Weiterlesen

Aus dem Archiv