Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Andreas Schubert

Sozial und nachhaltig

Unsere Wirtschaftspolitik soll so ausgerichtet sein, dass sie die Menschen ins Zentrum des Geschehens stellt und dabei die kleinen und mittleren Unternehmen mit ihren Beschäftigten in den Blick nimmt. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ging und gilt es immer noch Existenzen zu sichern und Überbrückungshilfen zeitnah und unbürokratisch auszuzahlen. Wir als Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag haben uns besonders für die Soloselbstständigen eingesetzt und für sechs Monate Lebenshaltungskosten in Höhe von 1.180 Euro pro Monat durchgesetzt. Insgesamt konnten 20 Millionen Euro bereitgestellt werden!


Wirtschaftspolitik wird nicht alleine vom Markt geregelt, auch der Staat muss Verantwortung übernehmen. Wir sind der festen Überzeugung, dass sich die Art des Wirtschaftens ändern muss, um der wachsenden ökologischen Gefährdung und den sozialen Ungerechtigkeiten entgegenzusteuern. Konkrete Maßnahmen und Umsetzungsvorschläge haben wir dazu in unserem Wirtschaftspapier festgehalten.


Insgesamt kann die Fraktion auf weitere Erfolge zurückblicken. Ich bin sehr stolz, dass wir es geschafft haben, die Einführung der Meistergründungsprämie und des Meisterbonus für das Thüringer Handwerk durchzusetzen. Unter schwierigen Umständen haben wir eine Einigung unter den demokratischen Fraktionen erzielt. Wir würdigen damit das Engagement von jungen Meister*innen und fördern die Gründung und Übernahme von Betrieben, um insgesamt dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Die Meistergründungsprämie kann in Höhe von 5.000 Euro bei Gründung oder Übernahme eines bestehenden Betriebs im Handwerk ab 2021 beantragt werden. Weitere 2.500 Euro werden ausgezahlt, wenn Ausbildungs- und Arbeitsplätze innerhalb der ersten drei Jahre entstehen. Damit fördern wir nicht nur die Gründung, sondern auch die Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen im Thüringer Handwerk.


Ein weiterer Gewinn unserer politischen Arbeit ist die Auflage eines Transformationsbudgets für den Strukturwandel in der Automobilindustrie. Darin sollen Aktivitäten des Landes gebündelt werden, die notwendig sind, um den Strukturwandel in der Thüringer Automobilindustrie zu bewältigen. Mit den insgesamt 37 Millionen Euro schaffen wir einen Dreiklang von Unterstützung bei der Weiterbildung und Qualifizierung von Mitarbeiter:innen, Forschung und Entwicklung sowie die Förderung von Pilotprojekten und innovativen Technologien.


Damit legen wir die Grundlage den sozial-ökologischen Wandel in Thüringen aktiv zu begleiten.

 

Andreas Schubert ist Sprecher für Wirtschaftspolitik der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag.