Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Karola Stange

Hilfe für die Helfenden: Karola Stange besucht Tafel Erfurt und Verein Fairly Fair

Gerade in Zeiten von wachsender Inflation und hohen Preisen für Kraftstoff, Gas und Strom sind die Tafeln und ihre Lebensmittelausgaben besonders wichtig. Karola Stange, sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Thüringer Landtag, war Ende März gemeinsam mit Vertreter:innen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes bei der Tafel Erfurt und dem Verein Fairly Fair. Stefan Werner, Landesgeschäftsführer des Paritätischen Thüringens und Abgeordnete Stange informierten sich  bei ihrem ersten Termin über die aktuelle Situation der Erfurter Tafel. Derzeit ist die finanzielle Lage angespannt, das liegt vor allem an den gestiegenen Nebenkosten für Kraftstoffe, Energie und der Inflation. Getragen wird die Tafel hauptsächlich durch Spenden, einen Zuschuss des Sozialamtes sowie den Einnahmen durch die Abholenden Menschen. Diese betragen 2,50 Euro pro Erwachsenen und 0,50 Euro pro Kind. Der Obolus dient der Refinanzierung der Ausgaben. Ukrainische Geflüchtete müssen diesen Obolus nicht zahlen, tun dies aber fast durchweg freiwillig. Derzeit nehmen täglich etwa 50 Abholende (200 Personen) das Angebot der Tafel in Anspruch. Aktuell kommen zusätzlich noch 56 Kinder und 40 Erwachsene aus der Ukraine hinzu.


Der zweite Besuch fand bei der Mitgliedsorganisation Fairly Fair statt, einem gemeinnützigen Verein der sich der Lebensmittelrettung und Müllvermeidung verschrieben hat. Die angebotenen Sach- und Lebensmittelspenden werden nach dem Prinzip „Zahl, was es dir wert ist“ an die Käufer:innen abgegeben. Oftmals kommen bei der Abholung durch die ehrenamtlichen Helfer:innen gut und gerne 5000 Kilometer im Monat zusammen, welches eine immense finanzielle Belastung für den Verein darstellt.
Derzeit zeigen die Ehrenamtlichen beider Einrichtungen ein zusätzlich hohes Engagement im Bereich der Flüchtlingshilfe. Karola Stange bedankt sich bei ihrem Besuch bei allen Unterstützenden und Helfenden. „Es ist nach wie vor ein unverzichtbares Hilfeangebot für Menschen mit geringem oder keinem Einkommen.“

Verwandte Nachrichten

  1. 22. April 2022 Parlamentsreport 08-2022