Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Tilo Kummer

Sprecher für Umwelt und Forsten

 

Erreichbar im Landtag

Tel: 0361 - 377 2317

Fax: 0361 - 377 2416

Email: kummer@die-linke-thl.de

 

 

Wahlkreisbüro

Wahlkreisbüro Tilo Kummer, MdL

Rathausgasse 8, 98646 Hildburghausen

Tel.: 03685 - 709537

Fax: 03685 - 4049079

Email: tilo.kummer@gmx.de

Mitarbeiter: Mathias Günther

 

Persönliche Homepage

www.tilo-kummer.de

Persönliche Angaben

  • Geboren am 29.6.1968
  • Zwei Kinder
  • Diplomfischereiingenieur

Über mich

1995 kam ich nach abgeschlossenem Studium als Diplomfischereiingenieur nach Thüringen, um meine an Alzheimer erkrankte Großmutter zu pflegen. Nebenbei baute ich eine Zierfischzucht und Zoohandlung auf.  In dieser Zeit engagierte ich mich im Kreisvorstand der PDS Hildburghausen, seit 1998 im PDS-Landesvorstand. Hier brachte ich meine Kenntnisse im Bereich der Umwelt- und Landwirtschaftspolitik ein. Daraufhin schlug mir die damalige Landesvorsitzende Gabi Zimmer vor, 1999 für den Thüringer Landtag zu kandidieren, was ich auch mit Erfolg tat.
In der Landtagsfraktion arbeitete ich von da an in den Politikfeldern Umwelt und Energie. Bei der letzten Wahl errang ich das Direktmandat im Wahlkreis Hildburghausen 1 und bin seitdem Landwirtschaftspolitischer Sprecher sowie Vorsitzender des Landtagsausschusses für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz.
Wesentliche Gründe dafür, dass ich in meinen Kreis im Landtag vertreten darf, sehe ich in meinem Engagement für die Stärkung des ländlichen Raums und der Landwirtschaft, meiner Verankerung in der Kommunalpolitik (Kreistags- und Stadtratsmitglied) sowie in meiner Tätigkeit in Vereinen wie dem Theaterverein Hildburghausen.

Motto

„Kummer kümmert sich“ ist das Motto, unter dem ich die Bürger meines Wahlkreises sowie den ländlichen Raum im Landtag vertreten möchte. Dinge wie die Zukunft des Biosphärenreservats Vessertal sollen nicht in Erfurt nach Gutsherrenart entschieden werden. Die ländlichen Regionen sollen selbst entscheiden, wie sie ihre großen Potentiale nutzen.