Zum Hauptinhalt springen

Katja Maurer

Internationaler Tag der Umwelt: #OnlyOneEarth

„Das Motto #OnlyOneEarth des Internationalen Tages der Umwelt am 5. Juni macht uns bewusst, dass wir heute handeln müssen, wenn dieser Planet auch in Zukunft lebenswert sein soll“, erklärt Katja Maurer, klima- und umweltpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag. In Deutschland steht der Tag unter dem Motto „Natürlich Klima schützen: Moore, Wälder und Meere erhalten!“.

„Moore, Wälder und Meere sind effektive Kohlenstoffsenken und helfen dadurch, den menschengemachten Klimawandel zu begrenzen. Gleichzeitig sind sie durch den Klimawandel bedroht: Durch steigende CO2-Konzentrationen in der Atmosphäre versauern die Ozeane, durch steigende Temperaturen sterben Wälder und Moore. Dadurch wird der Treibhauseffekt weiter verstärkt.“

„Wir müssen jetzt den Klimawandel bremsen. Das heißt, für sozial-ökologische Transformation der Wirtschaft und Gesellschaft, raschen Ausstieg aus fossilen Brennstoffen und effektiven Schutz der Naturgüter zu sorgen“, so Maurer.

Die Abgeordnete weiter: „Die CDU will stattdessen zusammen mit der AfD im Plenum am Freitag der kommenden Woche, 10. Juni, einen pauschalen Abstand von 1000 Metern für Windräder durchsetzen. Dieser neue politische Dammbruch wird die Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen und deren Förderländern ebenso wie den Klimawandel unnötig verstärken und somit den Frieden ebenso wie Moore, Wälder und Meere gefährden. Wir unterstützen deshalb die Demonstration von Fridays for Future am 10. Juni. vor dem Landtag.“