Zum Hauptinhalt springen

Karola Stange

Schwangerschaftsabbrüche entkriminalisieren

Anlässlich der Ergebnisse einer Umfrage zur Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen fordert Karola Stange, gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, die Abschaffung des § 218 StGB und die Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen:

„Die Umfrage –  in Auftrag gegeben von dem Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung (BfsS) – kommt zu dem Ergebnis, dass sich 83 Prozent der Befragten für eine Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen aussprechen. In der Gesellschaft gibt es also eine breite Akzeptanz für die Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen. Dies begrüße ich und nehme es zum Anlass, die Bundesregierung aufzufordern, endlich den § 218 StGB abzuschaffen.“

Ende März werde eine von der Ampel-Koalition ins Leben gerufene Kommission ihr Arbeit aufnehmen, welche alternative Regelungen von Schwangerschaftsabbrüchen außerhalb des Strafgesetzbuches prüfen soll, informiert Stange.

„Mit diesen Umfrageergebnissen im Rücken sollte die Kommission doch recht schnell zu der Erkenntnis gelangen, dass der § 218 StGB abgeschafft und Schwangerschaftsabbrüche entkriminalisiert gehören“ schließt Stange ab.