Rot-Rot-Grün bringt praxisintegrierte Erzieher:innenausbildung in den Regelbetrieb

Daniel Reinhardt
BildungFamilien-KinderPresseDaniel Reinhardt

Seit vier Jahren hat das Landes-Modellprojekt der Praxisintegrierten Ausbildung (PIA) in Thüringen neben der vollzeit-berufsschulischen Ausbildung einen zweiten Weg zum Erzieher:innenberuf geöffnet und ausprobiert. Jetzt sollen im Landtag die Weichen für die Regelfinanzierung gestellt werden. Dazu Daniel Reinhardt, der LINKE-Sprecher für frühkindliche Bildung:

 

„Wir führen die praxisintegrierte Ausbildung jetzt vom begrenzten Modellprojekt an einigen Einrichtungen und Berufsschulen in die Regelfinanzierung über die Betriebskosten der Kindergärten, die vom Land aber auch finanziell extra unterstützt wird. Dafür wollen wir im neuen Haushalt 1,6 Millionen Euro bereitstellen. Der praxisintegrierte Weg zum Erzieher:innenberuf ist kürzer und intensiver als die traditionelle vollzeit-berufsschulische Ausbildung. Sie eignet sich vor allem für Menschen, die biografisch schon weiter sind, vielleicht eine eigene Familie gegründet haben. Das Modellprojekt zeigt: Hier können wir in größerem Umfang tatsächlich zusätzliche Fachkräfte gewinnen, die unsere Kindergärten dringend benötigen. Wir gehen davon aus, dass die CDU im Landtag dieses Ansinnen unterstützt, da auch dort der Fachkräftebedarf und die erfolgreiche Modell-Phase von PIA gesehen und anerkannt wird.“

 

Mehr aktuelle Themen