Mobil in Thüringen mit dem Deutschlandticket

Gudrun Lukin
PresseVerkehr-MobilitätDr. Gudrun Lukin

Nach intensiven Vorbereitungen, in denen die Verkehrsunternehmen mit großer Bereitschaft zum Gelingen beigetragen haben, geht das Deutschlandticket am 1. Mai an den Start. Für die Menschen in Thüringen und darüber hinaus bedeutet das monatlich kündbare Abonnement eine Befreiung vom undurchsichtigen Tarifdschungel, denn für 49 Euro können alle Busse und Bahnen des öffentlichen Nah- und Regionalverkehrs im ganzen Bundesgebiet genutzt werden.

Dr. Gudrun Lukin, Sprecherin für Verkehr und Mobilität der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag betont: „Besonders für Pendler und Vielfahrer ist das Deutschlandticket eine echte Chance, preisgünstiger und unkomplizierter zur Arbeit zu gelangen. Trotz vieler noch zu lösender Probleme hier ist ein Durchbruch für eine umweltfreundliche Mobilität vollzogen worden.“
Bürgerinnen und Bürger, die bereits ein Abonnement bei ihrem regionalen Verkehrsunternehmen abgeschlossen haben, können dort entweder zum Deutschlandticket wechseln oder den eigenen Tarif weiter nutzen, da die bestehenden Tarife ihre Gültigkeit nicht verlieren. Auch all diejenigen, die noch kein Nahverkehrsticket im Abo-System haben, sollten das Deutschlandticket am besten bei ihrem lokalen Verkehrsanbieter kaufen.

Unter www.d-ticket.info lässt sich einfach herausfinden, welches Verkehrsunternehmen in der eigenen Region aktiv ist. Wer noch mehr Informationen zum Deutschlandticket sucht, findet auf der Seite des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft eine Reihe an häufig gestellten Fragen beantwortet.

https://infrastruktur-landwirtschaft.thueringen.de/medienservice/medieninformationen/medieninformation/deutschlandticket-ist-eine-revolution-im-oepnv

 

Mehr aktuelle Themen