Bedingungsloses Grundeinkommen

Ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) wird in der LINKEN als ein mögliches Modell zu gesellschaftlicher Umverteilung und sanktionsfreier Existenzsicherung für alle Menschen diskutiert. Anders als das in Thüringen recht bekannte Althaus-Modell, geht es uns dabei jedoch um Wohlstandssicherung für alle Menschen und um eine Entkoppelung von Lohnarbeit und Existenz.  
Deshalb begreift DIE LINKE das BGE als ein emanzipatorisches Projekt. Unser Ansatz sieht im BGE nicht nur eine andere Art von staatlicher Transferleistung, sondern betont einen notwendigen Umbau der Gesellschaft: Umverteilung von Reichtum von oben nach unten, Ausbau und Demokratisierung der sozialen Sicherungssysteme und der öffentlichen Daseinsvorsorge, sowie eine gleichzeitige Beachtung ökologischer Nachhaltigkeit und Geschlechtergerechtigkeit.

Mehr zum Thema.