Vorstand der Alternative 54

  • Heidrun Sedlacik (Vorsitzende)
  • Dr. Gudrun Lukin
  • Tilo Kummer
  • Maria Funke (Schatzmeisterin)
 

Kontakt

Alternative 54 Erfurt e.V.
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt
Tel: 0361 - 3772311 / 3772611; Fax: 0361 - 3772416
Email: alternative54ev@gmx.de

 
Auszüge aus der Satzung der Alternative 54 e.V.

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

(1) Der Verein führt den Namen Alternative 54 Erfurt e.V. und hat seinen Sitz in Erfurt. Der Verein ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Erfurt eingetragen unter der Registernummer 1133.

(2) Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Vereinszweck, Aufgaben

(1) Der Verein fördert und unterstützt nichtkommerzielle gemeinnützige Projekte, insbesondere
   - Einzelmaßnahmen und Projekte der Jugendbildung und
     Jugenderziehung,
   - Einzelmaßnahmen und Projekte im sozialen Bereich,
   - Einzelmaßnahmen und Projekte, die der Fürsorge politisch,
     rassisch und religiös Verfolgter dienen,
   - Einzelmaßnahmen und Projekte im Bereich des Umwelt- und
     Naturschutzes,
   - Aktivitäten und Projekte im Bereich des Jugend-, Behinderten-
     und Breitensports,
   - Projekte im Bereich der Kultur.

(2) Der Verein unterstützt in Ausnahmefällen und wenn keine anderen Unterstützungsmöglichkeiten bestehen, auch Personen in außerordentlichen Notsituationen.

(3) Der Verein unterstützt andere Projekt- und Maßnahmeträger, insbesondere Träger in der Rechtsform des rechtsfähigen Vereins. Dies erfolgt durch Unterstützung der Organisation der Aktivitäten dieser Träger und durch Bereitstellung finanzieller Mittel.
Hauptsächlich soll die Unterstützung und Förderung solchen Maßnahmeträgern und deren Projekten und Aktivitäten zugute kommen, die keine oder keine ausreichende öffentliche Förderung erfahren.

§ 3 Mittelverwendung, Gemeinnützigkeit

(1) Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.
Er verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke nach dem Abschnitt "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

(2) Es darf keine Person durch Ausgaben, welche dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden. Mitglieder dürfen in ihrer Eigenschaft als Mitglied keine Gewinnanteile oder sonstige Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins erhalten.

(3) Bein Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Entfallen seins bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins einer gemeinnützigen Organisation zu.

§ 4 Erwerb der Mitgliedschaft

(1) Mitglied kann werden:
   - jede natürliche Person, die das 18. Lebensjahr vollendet hat,
   - juristische Personen,
   die die Vereinsziele und die Satzung des Vereins anerkennen
   und seine Arbeit fördern und unterstützen wollen.

(2) Voraussetzung für den Erwerb der Mitgliedschaft ist ein kurzer schriftlicher Antrag an den Vorstand des Vereins.
Der Vorstand hat über den Antrag auf Aufnahme als Mitglied auf seiner nächstfolgenden Sitzung zu entscheiden, spätestens aber innerhalb von zwei Monaten.

(3) Die Aufnahme eines Mitglieds ist schriftlich zu vermerken und durch ein Vorstandsmitglied der Mitgliederversammlung bekannt zu geben. Die Ablehnung eines Aufnahmeantrags ist nicht begründungspflichtig, sie soll dem Antragssteller schriftlich bekannt gegeben werden.

(4) Gegen einen ablehnenden Beschluss des Vorstandes kann der Antragsteller die Mitgliederversammlung anrufen, die in ihrer nächsten Sitzung über den Antrag entscheidet. Dem Antragsteller ist Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben.

(5) Die Mitgliedschaft ist nicht übertragbar.