Wir spenden die Diäten-Erhöhung!

Die automatische Erhöhung der Diäten für die Landtagsabgeordneten, die in Artikel 54 der Thüringer Verfassung geregelt ist, halten wir für falsch, weil sie eine Form von „Selbstbedienungsmentalität“ darstellt. Der automatischen Erhöhung der Diäten fehlt die notwendige Transparenz gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern und führt zu Politikverdrossenheit. Außerdem wird bei der Erhöhung von einer Datenbasis ausgegangen, die nicht den realen Einkommens- und Vermögensverhältnissen in Thüringen entspricht.

Seit Inkrafttreten der Verfassung kämpft DIE LINKE gegen die automatische Erhöhung der Diäten für Abgeordnete. Eine Verfassungsklage war (vorerst) nicht erfolgreich, unsere Anträge zur Abschaffung oder zumindest Aussetzung der Erhöhungen fanden bei den anderen Parteien im Landtag nicht die notwendige Mehrheit. Vor allem CDU und SPD machten sich für die automatischen Erhöhungen der Diäten stark.

Deshalb gründeten 1995 Abgeordnete der PDS (heute DIE LINKE) den Verein „Alternative 54 Erfurt e.V.“, der die automatischen Erhöhungen der Abgeordneten-Diäten an soziale, kulturelle und ehrenamtliche Vereine sowie Jugendprojekte weitergibt.

 

Alternative 54 Erfurt e.V.

Seit der Vereinsgründung im Jahr 1995 bis zum 31.07.2016 wurden durch die Alternative 54 Erfurt e.V. 3.132 Zuwendungen bestätigt.

Die Gesamtsumme der ausgereichten Spenden 1995 - 31.07.2016 beläuft sich auf 1.112.503,65 €.
Im Jahr 2016 wurden 233 Zuwendungen übergeben. Die Gesamtsumme unserer Spenden im Jahr 2016 beträgt 89.337 Euro.

Soziales

  • Kontaktgruppe Lebertransplantation Jena: 300 € für Durchführung spezifischer Info-Veranstaltungen
  • AWO Sozialmanagment / Wohnstätte Oppurg: 400 € für Projekt „Gesundheit fördern und erleben“ für behinderte Menschen


Jugendbildung und -erziehung

  • Beruf und Schule Erfurt e.V.: 400 € für Schülerbegegnungsprojekt mit St. Petersburg
  • Trägerwerk Soziale Dienste Hildburghausen: 400 € für Suchtpräventionsprojekt mit Jugendlichen


Sport

  • Erster Radclub Jena e.V.: 400 € für 19. Fahrrad-Familien-Fest „Kleine Friedensfahrt“
  • Gehörlosensportverein „Simson“ Suhl 1969 e.V.: 250 € für 17. Thüringer Pokalmeisterschaft Kegeln


Kultur

  • Theaterverein Arnstadt e.V.: 350 € für „3. Arnstädter Sommernachtsphantasien“
  • Aktionskreis für Frieden e.V.: Buchlesung mit Vertreter jüdische Landesgemeinde


Umwelt- und Naturschutz

  • AG Nachhaltigkeit Uni Erfurt e.V.: 300 € für Projekt „Ökologisches Gärtnern“
  • BUND Schmalkalden-Meiningen e.V.: 400 € für Kinderprojekt „Wilde Samstage“


Fürsorge politisch, rassisch und religiös Verfolgter

  • Demokratischer Jugendring Jena e.V.: 350 € für Malwettbewerb zur Situation von Kinderflüchtlingen
  • Offene Arbeit des Evangelischen Kirchenkreises Erfurt: 400 € für Projekt „Rechtsberatung für ausländische MitbürgerInnen“


Der Wert jedes durch die Alternative 54 Erfurt e.V. ausgereichten Euros hat Mehrwert getragen und den BürgerInnen Thüringens gezeigt, dass LINKS WIRKT.

Unterstützte Projekte
15. August 2017

Gelder für neuen Elektroherd übergeben

Zusammen mit der Landes- und Fraktionsvorsitzenden der Linken Susanne Hennig-Wellsow und Sigrid Hupach, Direktkandidatin für DIE LINKE. im Wahlkreis 190, übergab die Landtagsabgeordnete Anja Müller einen Spendenscheck der Alternative 54 e.V. in Höhe von 450 € an das Sozialwerk Demokratischer Frauenbund e. V. Das Geld soll laut der Vorstandsvorsitzenden Christina Michael zur Neuanschaffung eines E- Herdes verwendet werden. Im Mehrgenerationenhaus findet regelmäßige das Projekt "Gemeinsames Kochen für Menschen mit und ohne Behinderung" statt. Mehr...

 
12. August 2017

400,- Unterstützung für den Lebensgarten - Schloss Bedheim

Am 12. August durfte MdL Steffen Harzer den Lebensgarten - Schloss Bedheim mit 400€ unterstützen. Die 1993 wieder gegründete Schlossgärtnerei wird seit 2012 als solidarischer Landwirtschaftsbetrieb organisiert. Ziel ist es die Gärtnerei von Schloss Bedheim zu pflegen und weiterzuentwickeln. Regionale Belebung und der direkte Bezug der Menschen zu hier Gewachsenem ist dabei genau so wichtig, wie das Zusammenleben und -arbeiten in neuen, zukunftsfähigen Formen zu gestalten.  Mehr...

 
10. August 2017

Unterstützung für die Schwimmbadfreunde Rippershausen

Wie im vergangenen Jahr, konnte die Alternative 54 e.V. auch in diesem Jahr die Schwimmbadfreunde Rippershausen mit 400,-€ zum Erhalt des Freibades unterstützen. Tolle Sache, auch wenn sich die Schwimmbadfreunde ein paar Besucher mehr in diesem Jahr gewünscht hätten. Vielleicht kommt ja der Sommer noch einmal zurück. Ein Besuch im Schwimmbad lohnt sich auf alle Fälle. MdL Steffen Harzer bei der Scheckübergabe an Daniel Mallon, Vors. des Vereins http://www.schwimmbadfreunde-rippershausen.de Mehr...

 
9. August 2017

Unterstützung für den Rhönklubzweigverein Vacha

Am Dienstag, dem 08. August 2017, besuchte die Direktkandidatin für DIE LINKE im Wahlkreis 190, Sigrid Hupach, Mitglied des Deutschen Bundestages, den Rhönklubzweigverein Vacha. Der Vorsitzende Rainer Schlott nahm die Gruppe, der auch die Landtagsabgeordnete Anja Müller, der Vachaer Stadtrat Sven Schlossarek und Christiana Schütze vom Kreisvorstand der Linken Wartburgkreis-Eisenach angehörten, auf dem Marktplatz in Vacha in Empfang. Natürlich kamen die Politiker nicht mit leeren Händen und übergaben einen Spendenscheck vom Alternative 54 e.V. in Höhe von 400€. „Die automatische Erhöhung der Diäten für die Landtagsabgeordneten, die in Artikel 54 der Thüringer Verfassung geregelt ist, halten wir für falsch, weil sie eine Form von „Selbstbedienungsmentalität“ darstellt“, erklärt Anja Müller. "Der automatischen Erhöhung der Diäten fehlt die notwendige Transparenz gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern und führt zu Politikverdrossenheit. Außerdem wird bei der Erhöhung von einer Datenbasis ausgegangen, die nicht den realen Einkommens- und Vermögensverhältnissen in Thüringen entspricht“, fügte die Bundestagsabgeordnete Sigrid Hupach hinzu. Laut Schlott soll das Geld in die Verbesserung der Wegemarkierung am Oechsenberg verwendet werden. Mehr...

 
29. Juli 2017

400,- Euro der Alternative 54 e.V. für Veranstaltung des DLRG

Zum 32. Langstreckenschwimmen am Stotternheimer Strandbad übergaben Karola Stange und André Blechschmidt einen Scheck von 400 Euro als Unterstützung der Veranstaltung des DLRG. Viele Teilnehmerinnen wagten sich ins kühle Nass und gaben alles für gute Zeiten und Pokale oder einfach nur, um dabei sein. Mehr...

 

Treffer 1 bis 5 von 43

Weitere unterstützte Projekte

Quelle: http://www.die-linke-thl.de/politik/alternative_54/