Kontakt

Alternative 54 Erfurt e.V.
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt
Tel: 0361 - 3772300 / 0361 - 3772606  ; Fax: 0361 - 3772416
Email: alternative54ev@gmx.de

 

Vorstand der Alternative 54

  • Diana Skibbe (Vorsitzende)
  • Dr. Gudrun Lukin
  • Tilo Kummer
  • Maria Funke (Schatzmeisterin)
 
Wir spenden die Diäten-Erhöhung!

Die automatische Erhöhung der Diäten für die Landtagsabgeordneten, die in Artikel 54 der Thüringer Verfassung geregelt ist, halten wir für falsch, weil sie eine Form von „Selbstbedienungsmentalität“ darstellt. Der automatischen Erhöhung der Diäten fehlt die notwendige Transparenz gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern und führt zu Politikverdrossenheit. Außerdem wird bei der Erhöhung von einer Datenbasis ausgegangen, die nicht den realen Einkommens- und Vermögensverhältnissen in Thüringen entspricht.

Seit Inkrafttreten der Verfassung kämpft DIE LINKE gegen die automatische Erhöhung der Diäten für Abgeordnete. Eine Verfassungsklage war (vorerst) nicht erfolgreich, unsere Anträge zur Abschaffung oder zumindest Aussetzung der Erhöhungen fanden bei den anderen Parteien im Landtag nicht die notwendige Mehrheit. Vor allem CDU und SPD machten sich für die automatischen Erhöhungen der Diäten stark.

Deshalb gründeten 1995 Abgeordnete der PDS (heute DIE LINKE) den Verein „Alternative 54 Erfurt e.V.“, der die automatischen Erhöhungen der Abgeordneten-Diäten an soziale, kulturelle und ehrenamtliche Vereine sowie Jugendprojekte weitergibt.

 

Alternative 54 Erfurt e.V.

Seit der Vereinsgründung im Jahr 1995 bis zum 31.07.2016 wurden durch die Alternative 54 Erfurt e.V. 3.026 Zuwendungen bestätigt.

Die Gesamtsumme der ausgereichten Spenden 1995 - 31.07.2016 beläuft sich auf 1.112.503,65 €.
Im Jahr 2016 wurden 233 Zuwendungen übergeben. Die Gesamtsumme unserer Spenden im Jahr 2016 beträgt 89.337 Euro.

Soziales

  • Kontaktgruppe Lebertransplantation Jena: 300 € für Durchführung spezifischer Info-Veranstaltungen
  • AWO Sozialmanagment / Wohnstätte Oppurg: 400 € für Projekt „Gesundheit fördern und erleben“ für behinderte Menschen


Jugendbildung und -erziehung

  • Beruf und Schule Erfurt e.V.: 400 € für Schülerbegegnungsprojekt mit St. Petersburg
  • Trägerwerk Soziale Dienste Hildburghausen: 400 € für Suchtpräventionsprojekt mit Jugendlichen


Sport

  • Erster Radclub Jena e.V.: 400 € für 19. Fahrrad-Familien-Fest „Kleine Friedensfahrt“
  • Gehörlosensportverein „Simson“ Suhl 1969 e.V.: 250 € für 17. Thüringer Pokalmeisterschaft Kegeln


Kultur

  • Theaterverein Arnstadt e.V.: 350 € für „3. Arnstädter Sommernachtsphantasien“
  • Aktionskreis für Frieden e.V.: Buchlesung mit Vertreter jüdische Landesgemeinde


Umwelt- und Naturschutz

  • AG Nachhaltigkeit Uni Erfurt e.V.: 300 € für Projekt „Ökologisches Gärtnern“
  • BUND Schmalkalden-Meiningen e.V.: 400 € für Kinderprojekt „Wilde Samstage“


Fürsorge politisch, rassisch und religiös Verfolgter

  • Demokratischer Jugendring Jena e.V.: 350 € für Malwettbewerb zur Situation von Kinderflüchtlingen
  • Offene Arbeit des Evangelischen Kirchenkreises Erfurt: 400 € für Projekt „Rechtsberatung für ausländische MitbürgerInnen“


Der Wert jedes durch die Alternative 54 Erfurt e.V. ausgereichten Euros hat Mehrwert getragen und den BürgerInnen Thüringens gezeigt, dass LINKS WIRKT.

Unterstützte Projekte
15. Juni 2015

Förderung der 23. Thüringer Antifa-Fahrt

Zur Unterstützung der 23. Antifa-Fahrt des „Thüringer Verbandes der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten“ (TVVdN/BdA) zu Orten und Stätten des antifaschistischen Widerstandes in Italien hat Susanne Hennig-Wellsow (2. von rechts) im Namen der „Alternative 54“ einen Scheck über 400 Euro übergeben. Am Rande des Tags der offenen Tür im Thüringer Landtag überreichte die Partei- und Fraktionsvorsitzende der Thüringer LINKEN die Förderung an Elke Pudszuhn (Mitte), Vorsitzende der TVVdN/BdA. Die diesjährige Antifa-Fahrt ist den Menschen gewidmet, die den Widerstand gegen den italienischen und deutschen Faschismus 1943-1945 mit dem Leben bezahlen mussten. Unter anderem wird während der Reise ein Denkmal auf der Passhöhe des Colle del Lys in der Region Piemont besucht, wo am 2. Juli 1944 auf grausame Weise antifaschistische Partisanen der Garibaldi-Brigade ermordet wurden. Mehr...

 
28. Mai 2015

Alternative 54 e.V. unterstützt Bildungskollektiv Erfurt BiKo e.V

Die Alternative 54 e.V. unterstützt das Bildungskollektiv Erfurt BiKo e.V. mit 400 €. Mit dem Geld wird eine Workshopreihe zum Thema "Zehn Jahre Hartz IV - Zehn Jahre erfolgreicher Klassenkampf von oben" finanziert. Die Veranstaltungsreihe soll auch dazu dienen Initiativen wieder zu vernetzen und in das Gespräch zu bringen, die sich ganz praktisch gegen das repressive Hartz-IV-System stark gemacht haben und machen.  Mehr...

 
29. April 2015

Jubiläumsveranstaltung „20 Jahre Alternative 54 Erfurt e.V.

Am 27. April 2015 konnte die Alternative 54 Erfurt e.V. sein 20jähriges Jubiläum begehen. Der Ministerpräsident als langjähriges Mitglied des Vereins hatte Mitglieder und Gäste der Jubiläumsveranstaltung in den Barocksaal der Staatskanzlei eingeladen. Nach Eröffnung und prägnanten einleitenden Ausführungen durch die Vorsitzende des Vereins, MdL Diana Skibbe, kamen der Ministerpräsident Bodo Ramelow und Dr. Gregor Gysi zu Wort. Der Ministerpräsident führte in seinem Grußwort aus, dass diese Veranstaltung ihn unter drei Aspekten mit Stolz und Freude erfülle. Zum einen das 20jährige Bestehen des Vereins, der sich in einem ständigen Dialog und Wirken in die Gesellschaft gut weiterentwickelt habe, zum anderen sei ein enormer Betrag von 1.000.000 Euro durch den Verein in Form von Projektförderung in die soziale Infrastruktur Thüringens geflossen. Bemerkenswert sei auch, dass die heutige Veranstaltung im Barocksaal der Staatskanzlei stattfinde, davon – dieser politischen Entwicklung - sei bei der Gründung nicht auszugehen gewesen. Mehr...

 

Treffer 21 bis 23 von 23