Kontakt

Alternative 54 Erfurt e.V.
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt
Tel: 0361 - 3772300 / 0361 - 3772606  ; Fax: 0361 - 3772416
Email: alternative54ev@gmx.de

 

Vorstand der Alternative 54

  • Diana Skibbe (Vorsitzende)
  • Dr. Gudrun Lukin
  • Tilo Kummer
  • Maria Funke (Schatzmeisterin)
 
Wir spenden die Diäten-Erhöhung!

Die automatische Erhöhung der Diäten für die Landtagsabgeordneten, die in Artikel 54 der Thüringer Verfassung geregelt ist, halten wir für falsch, weil sie eine Form von „Selbstbedienungsmentalität“ darstellt. Der automatischen Erhöhung der Diäten fehlt die notwendige Transparenz gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern und führt zu Politikverdrossenheit. Außerdem wird bei der Erhöhung von einer Datenbasis ausgegangen, die nicht den realen Einkommens- und Vermögensverhältnissen in Thüringen entspricht.

Seit Inkrafttreten der Verfassung kämpft DIE LINKE gegen die automatische Erhöhung der Diäten für Abgeordnete. Eine Verfassungsklage war (vorerst) nicht erfolgreich, unsere Anträge zur Abschaffung oder zumindest Aussetzung der Erhöhungen fanden bei den anderen Parteien im Landtag nicht die notwendige Mehrheit. Vor allem CDU und SPD machten sich für die automatischen Erhöhungen der Diäten stark.

Deshalb gründeten 1995 Abgeordnete der PDS (heute DIE LINKE) den Verein „Alternative 54 Erfurt e.V.“, der die automatischen Erhöhungen der Abgeordneten-Diäten an soziale, kulturelle und ehrenamtliche Vereine sowie Jugendprojekte weitergibt.

 

Alternative 54 Erfurt e.V.

Seit der Vereinsgründung im Jahr 1995 bis zum 31.07.2016 wurden durch die Alternative 54 Erfurt e.V. 3.132 Zuwendungen bestätigt.

Die Gesamtsumme der ausgereichten Spenden 1995 - 31.07.2016 beläuft sich auf 1.112.503,65 €.
Im Jahr 2016 wurden 233 Zuwendungen übergeben. Die Gesamtsumme unserer Spenden im Jahr 2016 beträgt 89.337 Euro.

Soziales

  • Kontaktgruppe Lebertransplantation Jena: 300 € für Durchführung spezifischer Info-Veranstaltungen
  • AWO Sozialmanagment / Wohnstätte Oppurg: 400 € für Projekt „Gesundheit fördern und erleben“ für behinderte Menschen


Jugendbildung und -erziehung

  • Beruf und Schule Erfurt e.V.: 400 € für Schülerbegegnungsprojekt mit St. Petersburg
  • Trägerwerk Soziale Dienste Hildburghausen: 400 € für Suchtpräventionsprojekt mit Jugendlichen


Sport

  • Erster Radclub Jena e.V.: 400 € für 19. Fahrrad-Familien-Fest „Kleine Friedensfahrt“
  • Gehörlosensportverein „Simson“ Suhl 1969 e.V.: 250 € für 17. Thüringer Pokalmeisterschaft Kegeln


Kultur

  • Theaterverein Arnstadt e.V.: 350 € für „3. Arnstädter Sommernachtsphantasien“
  • Aktionskreis für Frieden e.V.: Buchlesung mit Vertreter jüdische Landesgemeinde


Umwelt- und Naturschutz

  • AG Nachhaltigkeit Uni Erfurt e.V.: 300 € für Projekt „Ökologisches Gärtnern“
  • BUND Schmalkalden-Meiningen e.V.: 400 € für Kinderprojekt „Wilde Samstage“


Fürsorge politisch, rassisch und religiös Verfolgter

  • Demokratischer Jugendring Jena e.V.: 350 € für Malwettbewerb zur Situation von Kinderflüchtlingen
  • Offene Arbeit des Evangelischen Kirchenkreises Erfurt: 400 € für Projekt „Rechtsberatung für ausländische MitbürgerInnen“


Der Wert jedes durch die Alternative 54 Erfurt e.V. ausgereichten Euros hat Mehrwert getragen und den BürgerInnen Thüringens gezeigt, dass LINKS WIRKT.

Unterstützte Projekte
21. Juli 2017

Alternative 54 e.V. unterstützt Somalische Gesellschaft Thüringen

Am Freitag konnte Frau Dr. Gudrun Lukin, Landtagsabgeordnete der Linken, dem Verein „MigraNetz Thüringen“ und Herrn Mohamud von der Somalischen Gesellschaft Thüringen einen Scheck der Alternative 54 e.V. überreichen. Damit wurde ein Sportprojekt somalischer Migranten mit 400,00 Euro unterstützt. 8 Mannschaften aus verschiedenen Städten Thüringens ermittelten ihre Sieger. Ins Finale gelangten die Teams aus Gera und Erfurt. Gegenwärtig leben in Thüringen rund 900 Menschen aus Somalia. Mehr...

 
14. Juli 2017

Unterstützung für die Ferienfreizeit im Waldschulheim

Sabine Berninger hat Kindern des St. Elisabeth-Vereins e.V. zum Abschluss ihrer Ferienfreizeit im Waldschulheim Bergern bei Bad Berka einen Scheck der Alternative 54 e.V. überreicht. „Wir unterstützen die Ferienfreizeit, weil sie unbeschwerte Urlaubstage Kindern ermöglicht, für die die Teilnahme an öffentlichen Ferienangeboten schwierig oder sogar unmöglich ist“, sagte die Landtagsabgeordnete der Fraktion DIE LINKE, die ihr Wahlkreisbüro in Bad Berka hat. Es sind Kinder mit psychischen, emotionalen oder ursächlich traumatischen Störungen oder mit geistigen Behinderungen, die über den St. Elisabeth-Verein in familienintegrativen Settings betreut werden. Das heißt, dass professionelle Erzieherinnen und Erzieher, Heilpädagogen sowie Sozialpädagogen jeweils bis zu zwei Kinder oder Jugendliche in ihrem Haushalt bzw. ihrer Familie aufgenommen haben. 18 Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 14 Jahren nahmen in diesem Jahr an der Ferienfreizeit im Waldschulheim Bergern teil, zwei erlebnisreiche Wochen gingen am 14. Juli für die Kinder zu Ende. Mehr...

 
12. Juni 2017

2 Schecks für den Schulförderverin Kerspleben

Am 12. Juni übergab Karola Stange 2 Schecks für den Schulförderverein Kerspleben. Mit einem Scheck wurde die Projektwoche unterstützt, um Beete zu pflanzen und Sitzgelegenheiten zu bauen. Mit dem zweiten Scheck wurde einem Schüler die Teilnahme an einer Klassensprachreise ermöglicht. Mehr...

 
22. Mai 2017

Alternative 54 e.V unterstützt 56. Jodlerwettstreit

Auch in Nordhausen, der nördlichsten Kreisstadt unseres Freistaates ist unser Verein aktiv. Zum 56. Jodlerwettsteit im Ortsteil Hesserode gibt es auch in diesem Jahr von uns eine kleine Finanzierungshilfe. Angestuppst hat das unser Vereinsmitglied und in Nordhausen direkt gewählte Landtagsabgeordnete, Katja Mitteldorf (DIE LINKE.). Über diese Unterstützung, Lottomittel und die Spende einer Stadtratsfraktion verfügen die Ausrichter nun allein dadurch über finanzielle Mittel von knapp 2000,00 Euro. Gutes Gelingen wünschen wir und: HOLLIDI-DODIE-LEIDI-JU-JUCHE  Mehr...

 
16. Mai 2017

Alternative 54 e.V. unterstützt internationale Studierendenwoche

Die Alternative 54 e.V. unterstützt wie schon 2015 auch dieses Jahr wieder die internationale Studierendenoche und den organisierenden Verein ISWI e.V. (Inc. Society) in Ilmenau. Christian Schaft überbrachte dazu heute den Check über 500,00€. Die Internationale Studierendenwoche in Ilmenau (ISWI) ist eine von Studierenden organisierte Konferenz für Studierende. Die Veranstaltung findet seit 1993 im Zweijahresrhythmus auf dem Campus der Technischen Universität Ilmenau statt. In diesem Jahr sind über 320 Studis aus über 70 Nationen angereist. Die Teilnehmer*innen erwartet ein buntes Programm aus Workshops, Vorträgen und kulturellen Highlights. Wir danken allen Beteiligten für ihr Engagement und wünschen noch spannende Konferenztage. Mehr...

 

Treffer 6 bis 10 von 43