Pressesprecher

Dr. Stefan Wogawa

Tel.: 0361 - 377 2293

Fax: 0361 - 3772321

Mobil: 0176 - 2379 0691 

wogawa@die-linke-thl.de

 

DIE LINKE im Bundestag

„Diese NATO-Mission wird definitiv nicht dem Wohle der Flüchtenden dienen. Ziel ist nicht die Seenotrettung, sondern das Sammeln von Daten in Kooperation mit Frontex und den nationalen Grenzbehörden, um effektiver gegen ‚Schleuserbanden‘ vorzugehen“, erklärt Alexander S. Neu.
„45 Millionen Menschen sind in Teilen Afrikas wie Äthiopien und Südsudan vom Hungertod bedroht, aber die Gelder der internationalen Gemeinschaft bleiben aus. Deutschland muss seine Mittel und Aktivitäten endlich deutlich erhöhen. 100 Millionen Euro Soforthilfe sind das Mindeste“, erklärt Niema Movassat.
"Das unerträgliche Spiel in der Großen Koalition geht weiter, diesmal auf dem Rücken der wirklich Allerschwächsten. Dass Union und SPD rechten Hetzern so weit nachgeben, dass sie selbst Kindern die Geborgenheit ihrer Familie vorenthalten, zeigt, dass die Bundesregierung menschlich und politisch am Ende ist", erklärt Jan Korte.
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Sabine Berninger

Keine Artikel in dieser Ansicht.